Tour de France Special

Philipsen gewinnt 15. Etappe der Tour - Schreckmoment für Vingegaard

DPA

 · 17.07.2022

Philipsen gewinnt 15. Etappe der Tour - Schreckmoment für VingegaardFoto: Getty Velo

Jasper Philipsen hat die 15. Etappe der Tour de France 2022 gewonnen.

Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck) holte sich bei Temperaturen von bis zu 40 Grad nach 202,5 Kilometern von Rodez nach Carcassonne den Sieg im Massensprint vor Wout van Aert (Jumbo-Visma) und Mads Pedersen (Trek-Segafredo).

Politt in Ausreißergruppe

Zuvor war ein Ausreißversuch des deutschen Meisters Nils Politt (Bora-Hansgrohe) und dem Dänen Mikkel Honoré (Quick-Step Alpha Vinyl) nach 145 Kilometern beendet worden. Das Bergtrikot erhielt zum siebten Mal nacheinander der gebürtige Berliner Simon Geschke (Cofidis).

In der Gesamtwertung liegt Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) weiter 2:22 Minuten vor Titelverteidiger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates). Für den Dänen lief es aber alles andere als rund.

Vingegaard in Sturz verwickelt

Der Gesamterste wurde in einen Sturz verwickelt, konnte aber zum Feld wieder aufschließen. Dafür war das Rennen für zwei seiner wichtigsten Helfer beendet: Der ursprünglich als Kapitän vorgesehene Slowene Primoz Roglic trat wegen seiner Sturzverletzungen aus der ersten Woche nicht mehr an. Während des Rennens erwischte es dann den früheren niederländischen Tour-Dritten Steven Kruijswijk, der aufgeben musste.

Am Montag legt die Tour den letzten Ruhetag ein, bevor es am Dienstag in die Pyrenäen geht. Am Dienstag stehen 178,5 Kilometer von Carcassonne nach Foix an.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten