Tour de France 2022Die Mannschaften - UAE Team Emirates

Tour Magazin

 · 24.06.2022

Tour de France 2022: Die Mannschaften - UAE Team EmiratesFoto: Getty Velo

22 Teams machen sich am 1. Juli auf den Weg der 109. Tour de France. Wir stellen Ihnen alle Mannschaften und ihre Kapitäne vor. Diesmal das Team UAE Team Emirates.

Infos zur Mannschaft UAE Team Emirates

Hauptsponsor: Emirates

Branche: Fluggesellschaft

Manager: Matxin Fernandez

Sportliche Leiter: Fabio Baldato, Fabrizio Guidi, Andrej Hauptman, Marco Marcato, Marco Marzano, Simone Pedrazzini

Aktuelles Team-Rad: Colnago Prototipo

Das Teamrad von UAE Team Emirates stellt Colnago.Foto: Jens Klötzer
Das Teamrad von UAE Team Emirates stellt Colnago.

Aktuelles Trikot

Foto: J. Reiner, VOR-ZEICHEN
Verlagssonderveröffentlichung

UAE Team Emirates: Die es zu schlagen gilt

UAE Team Emirates ist mittlerweile eine Macht im Radsport und bei der Tour de France. Schien das aus den Überresten des italienischen Traditionsrennstalls Lampre formierte und durch Petrodollars aus den Vereinigten Arabischen Emiraten finanzierte Projekt zunächst nur auf ein Kuschel-Ambiente für Tadej Pogacar ausgerichtet zu sein, so werden Erfolge mittlerweile auf mehr Schultern verteilt.

Sprintsiege kommen von Pascal Ackermann und Fernando Gaviria, bei Eintagesrennen sind Marc Hirschi, Diego Ulissi und Matteo Trentin zur Stelle. Und in den Bergen dürfen Brandon McNulty und Joao Almeida, zumindest bei Abwesenheit von Pogacar, auf eigene Rechnung fahren. “Wir haben das Team zuletzt gezielt verstärkt, um Tadej auf allen Terrains gut zu unterstützen. Unser Ziel ist natürlich, den Sieg zu verteidigen”, sagt Andrej Hauptman, Landsmann von Pogacar und Sportlicher Leiter des Teams.

Pogacar sieht dies genauso. Und er lobt sein Team in höchsten Tönen. “Wir fahren vielleicht nicht so dominant wie Jumbo-Visma oder früher Sky. Aber das müssen wir auch nicht. Wir haben unseren eigenen Stil. Und meine Kollegen sind da, wenn ich sie brauche”, meint der zweimalige Toursieger. Ein Hattrick von ihm ist sehr wahrscheinlich.

Das Tour-de-France-Aufgebot von UAE Team Emirates mit Startnummern

1 Tadej Pogacar
2 George Bennett
3 Mikkel Bjerg
4 Vegard Stake Laengen
5 Rafal Majka
6 Brandon McNulty
7 Marc Soler
8 Marc Hirschi

Der Kapitän

Tadej Pogacar geht zum zweiten Mal mit der Startnummer 1 als Vorjahressieger ins Rennen. Er ist auch der Top-Favorit auf den Tour-de-France-Sieg. An dem erst 24-Jährigen fasziniert die Leichtigkeit, mit der er Siege holt.

 Im Frühjahr stellte Tadej Pogacar seine Vielseitigkeit bei der Flandern-Rundfahrt mit Platz vier eindrucksvoll unter Beweis und brachte Klassiker-Spezialisten wie Mathieu van der Poel gehörig ins Schwitzen.Foto: Getty Velo
Im Frühjahr stellte Tadej Pogacar seine Vielseitigkeit bei der Flandern-Rundfahrt mit Platz vier eindrucksvoll unter Beweis und brachte Klassiker-Spezialisten wie Mathieu van der Poel gehörig ins Schwitzen.

Sein Umfeld begeistert er durch die Leichtigkeit, mit der er Informationen aufsaugt und trotz seines Superstar-Status immer um Verbesserungen bemüht ist. “Es ist so einfach, mit ihm zu arbeiten. Er ist Extraklasse, hört aber dennoch ganz aufmerksam auf unsere Ratschläge. Er will einfach immer gewinnen”, schwärmt der Sportliche Leiter Marco Marzano.

“Und außerdem liebt er das Spektakel, will es auch für die Fans liefern und wartet dabei nicht auf die letzten 90 Minuten. Einen solchen Champion hat der Radsport auch gebraucht”, meinte Marzano, in seiner aktiven Zeit selbst ein passabler Kletterer. Spektakel liefert Pogacar sicher, so viel allerdings, dass bei manchen die Zweifel hinsichtlich der Lauterkeit seiner Leistungen von Sieg zu Sieg zunehmen.

Die Teams der Tour de France im Portrait

18 World-Tour-Teams bei der Tour de France am Start

18 der 22 Mannschaften, die bei der Tour de France 2022 am Start stehen, besitzen eine World-Tour-Lizenz - damit sind sie zum Start bei der Frankreich-Rundfahrt gleichermaßen berechtigt wie verpflichtet. Vier Mannschaften gehören zu den Professional-Continental-Teams, der zweiten Liga des internationalen Radsports.

Die Teams Alpecin-Deceuninck und Arkea-Samsic sind als die beiden Vorjahresbesten dieser Kategorie qualifiziert; die beiden französischen Mannschaften B&B Hotels-KTM sowie TotalEnergies haben vom Tour-Veranstalter ASO eine Wildcard bekommen. Mit acht Teilnehmern pro Mannschaft umfasst das Peloton der Tour de France 2022 insgesamt 176 Rennfahrer.