Endurance-Rennrad im TestCannondale Synapse Carbon 2 RL

Julian Schultz

, Jens Klötzer

 · 16.12.2022

Endurance-Rennrad im Test: Cannondale Synapse Carbon 2 RLFoto: Hersteller

In keiner anderen Gattung finden sich so unterschiedliche Konzepte wie beim Marathon-Rennrad. Wir haben das Endurance-Modell Cannondale Synapse Carbon 2 RL getestet.

Cannondale Synapse Carbon 2 RL: Das Konzept

Bei den Vorgängermodellen des Synapse legte Cannondale besonderes Augenmerk auf Sitz- und Fahrkomfort. Das neue Synapse Carbon folgt sehr deutlich einem anderen Konzept: Das Marathon-Rennrad verfügt über eine fest montierte Beleuchtung mit Helligkeitssensor, App-Anbindung und Abstandsradar, das anzeigt, wenn sich von hinten ein Auto nähert. Das System nennt sich Smart Sense, stammt von Garmin und lässt sich über die Cannondale-App bedienen. Damit ist das Synapse ein sportliches Bike für Menschen, die auch im Alltag schnell und sicher unterwegs sein wollen, etwa als Pendler auf dem Weg zur Arbeit.

  Lichtanlage und Garmin-Radar werden am Cannondale Synapse Carbon vom zentralen Akku gespeist, der vor dem Tretlager auf dem Unterrohr sitzt. Foto: Hersteller
Lichtanlage und Garmin-Radar werden am Cannondale Synapse Carbon vom zentralen Akku gespeist, der vor dem Tretlager auf dem Unterrohr sitzt.

Das Fahrerlebnis auf dem Cannondale Synapse Carbon

Die auffällige und attraktive Farbgebung sowie das Elektronik-Paket machen das Cannondale-Rennrad zum Gesicht in der Menge. Der Komfort ist passabel, aber nicht mehr das hervorstechende Merkmal des Synapse. Das hohe Gewicht – wozu insbesondere die schweren Laufräder beitragen – lässt Antritte etwas träge wirken. Dafür punktet die Zusatzausstattung. Dass eine leistungsstarke Beleuchtung ein Sicherheitsplus ist, dürfte unbestritten sein. Vom Abstandsradar zeigten sich alle Tester überzeugt: Das System ist ein großer Gewinn. Lediglich die Batterie des Smart Sense-Systems könnte leistungsstärker sein, denn der abnehmbare Akku hält bei vollem Funktionsumfang gerade ein paar Stunden.

Das gibt’s fürs Geld

Mangels vergleichbarer Marathon-Rennräder fällt die Einordnung schwer. Ein günstiges Rennrad ist das mit mechanischer Shimano Ultegra-Gruppe komplettierte Synapse nicht, trotz des Zusatznutzens von Licht und Radar. Das günstigste Synapse-Modell kostet ohne Radar 1000 Euro weniger. Das 9000 Euro teure Top-Modell Synapse Carbon 1 RLE mit Shimano Dura-Ace erscheint dagegen günstiger als vergleichbar ausgestattete Wettkampf-Rennräder.



Die Zielgruppe für das Endurance-Bike

Wer viel und auch oft bei Dunkelheit im Straßenverkehr unterwegs ist, dürfte mit dem Cannondale Synapse entspannter fahren. Ideal für Pendler als sportliches Commuter-Bike; für Wettkämpfe gibt es bessere, vor allem leichtere Marathon-Rennräder.

Das Cannondale Synapse Carbon 2 RL

  • Preis: 4699 Euro
  • Gewicht: 9,4 Kilo
Das Cannondale Synapse Carbon 2 RL Foto: Hersteller
Das Cannondale Synapse Carbon 2 RL
  • Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager* 1130/451/73 Gramm
  • Rahmengrößen** 48, 51, 54, 56, 58, 61
  • Sitz-/Ober-/Steuerrohr 525/570/165 Millimeter
  • Stack/Reach/STR*** 591/387 Millimeter/1,53
  • Radstand/Nachlauf 1000/52 Millimeter

Cannondale Synapse Carbon 2 RL - Ausstattung

  • Antrieb/Schaltung Shimano Ultegra (2x11 Gänge; 50/34, 11-34 Z.)
  • Bremsen Shimano Ultegra (160/160 mm)
  • Laufräder/Reifen (Gewichte)**** Fulcrum Rapid Red 900/Vittoria Rubino Pro 30 mm (vorne/hinten 1569 g/2089 g)
Stärken und Schwächen des Cannondale Synapse Carbon RL Foto: TOUR
Stärken und Schwächen des Cannondale Synapse Carbon RL

Stärken: hohe Sicherheit dank Licht und Radar, unkomplizierte Mechanik

Schwächen: schwer, geringe Akku-Laufzeit, Integration könnte besser sein

Die Test-Ergebnisse im Überblick

Im Test der Endurance-Rennräder hatten wir nebem dem Cannondale Synapse Carbon 2 RL auch das Canyon Endurace CF 7 All-Road, das Cube Agree C:62, das Giant Defy Advanced 1, das Specialized Roubaix Comp und das Trek Domane SLR 7.

Die Bewertung im Überblick: Cannondale gibt eine lebenslange Garantie auf den Rahmen und erreicht am Ende die TOUR-Note 2,3
Die Bewertung im Überblick: Cannondale gibt eine lebenslange Garantie auf den Rahmen und erreicht am Ende die TOUR-Note 2,3

*Gewogene ­Gewichte.
**Herstellerangabe, Testgröße fett.
***Stack/Reach projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; STR (Stack to Reach): 1,36 bedeutet eine sehr gestreckte, 1,60 eine sehr aufrechte Sitzposition.
****Laufradgewichte inklusive Bereifung, Kassette, Schnellspanner/Steckachsen und ggf. Bremsscheiben.