Ackermann gibt nach Sturz bei European Championships Entwarnung

DPA

 · 15.08.2022

Ackermann gibt nach Sturz bei European Championships EntwarnungFoto: Darek Delmanowicz/PAP/dpa

Radprofi Pascal Ackermann muss keine längere Rennpause befürchten. Bei seinem Sturz im EM-Straßenrennen in München hat sich der 28 Jahre alte Pfälzer lediglich leichte Verletzungen an der Hand zugezogen.

Ackermann äußert sich bei Instagram

«Nach einem unerwarteten Ende meines gestrigen Rennens @munich2022 kann ich einfach sagen, dass ich Glück hatte... Ich habe ein paar Stiche an meinem Finger bekommen», schrieb Ackermann auf Instagram und postete dazu ein Foto seiner verbundenen linken Hand mit Daumen nach oben.

Der als deutsche Medaillenhoffnung ins Rennen gegangene Profi vom UAE Team Emirates war rund 45 Kilometer vor dem Ziel gestürzt und mit dem Kopf mit voller Wucht in ein Absperrgitter geknallt. Phil Bauhaus musste sich als bester Deutscher letztlich mit Platz 16 zufrieden geben.

Ein Start Ackermanns bei der am Freitag im niederländischen Utrecht beginnenden 77. Spanien-Rundfahrt scheint somit nicht gefährdet.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten