Rennrad des Jahres 2022 - die Gewinner

Tour Magazin

 · 26.08.2022

Rennrad des Jahres 2022 - die GewinnerFoto: Delius Klasing

Welches Rennrad war 2022 am beliebtesten? Wir haben unsere Leserinnen und Leser dazu in den Kategorien Wettkampf, Marathon und Gravel befragt - hier das Ergebnis.

TOUR hat zum Mitmachen aufgerufen und Sie haben im Zuge der großen TOUR-Leserumfrage (insgesamt 15547 Teilnehmerinnen und Teilnehmer) in drei Kategorien das Rennrad 2022 gewählt. Jeweils fünf Modelle standen zur Auswahl, die die TOUR Test- & Technik-Redaktion in puncto Technik, Innovation oder Funktion überzeugt haben.

Am eindeutigsten fiel das Voting im Bereich Gravel aus, in der Rubrik Wettkampf-Rennräder war es etwas knapper, am engsten ging es bei den Marathon-Rennrädern zu.

Rennrad des Jahres 2022 in der Kategorie Wettkampf: Specialized S-Works Tarmac

Foto: Delius Klasing
Verlagssonderveröffentlichung

Mit diesem Rad trafen die US-Amerikaner eine wegweisende Entscheidung: Das aerodynamisch optimierte und leichte Rennrad sollte im Rennsport zu Specializeds alleinigem Wettkampfmodell werden. Der Spagat ist gelungen, das derzeit erfolgreichste Rennrad im Profiradsport verbindet sehr gute Aero-Performance mit überzeugendem Leichtbau. In der Kategorie Wettkampf kann dem Specialized S-Works Tarmac somit kein anderes Rennrad 2022 bei der TOUR-Umfrage das Wasser reichen.

Das Ergebnis in der Kategorie Wettkampf

  1. Specialized S-Works Tarmac - 33,5 Prozent der Stimmen
  2. Pinarello Dogma F - 21,5 Prozent der Stimmen
  3. Cervelo R5 - 15 Prozent der Stimmen
  4. Simplon Pride II - 14,7 Prozent der Stimmen
  5. Wilier Filante SLR - 14,7 Prozent der Stimmen
Das Specialized S-Works Tarmac
Foto: Skyshot/Greber

Rennrad des Jahres 2022 in der Kategorie Marathon: Specialized S-Works Aethos

Foto: Delius Klasing

Leicht, leichter, Aethos: Die S-Works-Version setzt neue Maßstäbe im Leichtbau. Lediglich 6,1 Kilo bringt das Rad auf die Waage, das Rahmen-Set des Specialized Aethos weniger als 1000 Gramm. Damit ist das leichteste Serien­-Rennrad wie geschaffen für anspruchsvolle Kletterpartien. Unter den Marathon-Rennrädern hat es bei der TOUR-Umfrage knapp die Nase vorne. Es war das beliebteste Rennrad 2022 in dieser Kategorie.

Das Ergebnis in der Kategorie Marathon

  1. Specialized S-Works Aethos - 27,1 Prozent der Stimmen
  2. Cube Agree - 24,7 Prozent der Stimmen
  3. BMC Roadmachine X - 20,8 Prozent der Stimmen
  4. Trek Emonda Alu - 14,5 Prozent der Stimmen
  5. Cannondale Synapse - 12,2 Prozent der Stimmen
Das Specialized S-Works-Aethos
Foto: Matthias Borchers

Rennrad des Jahres 2022 in der Kategorie Gravel: Canyon Grizl CF

Foto: Delius Klasing

Das zweite Gravelbike des Koblenzer Herstellers ist ein pragmatisches und nutzerfreundliches Rad, simpel kon­struiert, mit vielen Gepäckösen und Platz für sehr breite Reifen. Das Canyon Grizl Gravelbike eignet sich für die lange Radreise ebenso wie für die schnelle Feierabendrunde in schwierigem Gelände.

Unter den TOUR-Leserinnen und Lesern erfreut sich das Canyon Grizl größter Beliebtheit und trägt in der Kategorie Gravel mit großem Vorsprung den Sieg davon.

Das Ergebnis in der Kategorie Gravel

  1. Canyon Grizl - 42,4 Prozent der Stimmen
  2. Cervelo Aspero-5 - 18 Prozent der Stimmen
  3. Specialized S-Works Crux - 17,3 Prozent der Stimmen
  4. Trek Checkpoint Carbon - 11,4 Prozent der Stimmen
  5. Cannondale SuperSix Evo SE - 10,3 Prozent der Stimmen
Das Canyon Grizl: TOUR Rennrad des Jahres 2022 in der Kategorie Gravelbikes
Foto: Kerstin Leicht