Specialized Aethos: Neues Leichtbau-RennradFoto: Specialized

TOUR TransalpSpecialized Aethos: Neues Leichtbau-Rennrad

Konstantin Rohé

 10/8/2020, Lesezeit: 3 Minuten

Specialized wirbt für das neue Leichtbau-Rennrad Aethos mit einem Rahmengewicht unter 600 Gramm. Ein Überblick über das spektakulär leichte Specialized-Rennrad und alle Ausstattungsvarianten.

Als Revoluzzer präsentiert die US-Firma Specialized ihr neues Leichtbau-Rennrad Aethos. Die Pressemitteilungen schwärmen von kompromissloser Leichtigkeit und konsequentem Regelbruch, denn das als Wettkampfrenner ausgelegte Gefährt ist leichter als die UCI erlaubt. Dabei ist das Aethos nicht das erste Bauprojekt, das ein konsequent auf Gewichtseinsparung getrimmtes Radkonzept propagiert. Was steckt hinter dem neuen Specialized Aethos?

Konsequentes Leichtbau-Konzept

Sechs Kilogramm Gesamtgewicht in Rahmengröße 56 (in der leichtesten Lackierungs-Option Satin Carbon/Jetfuel) - für ein mit Scheibenbremsen ausgestattetes Rad ist das mehr als nur eine Ansage! 585 Gramm entfallen dabei auf den Rahmen. In der kleinsten Rahmengröße 49 wiegt der Rahmen des S-Works Aethos gar nur 550 Gramm, in der größten Rahmenhöhe 61 noch 643 Gramm.

Der dünne Lack verleiht dem Rad einen wilden Look - und trägt zur Gewichtseinsparung bei.Foto: Specialized
Der dünne Lack verleiht dem Rad einen wilden Look - und trägt zur Gewichtseinsparung bei.
Minimalistisch: Das BSA-Tretlager des Aethos.Foto: Specialized
Minimalistisch: Das BSA-Tretlager des Aethos.
Auch beim Lack spart Specialized Gewicht - ein Konzept, dass bei den Profirädern der Tour de France schon seit Längerem zum Einsatz kommt.Foto: Specialized
Auch beim Lack spart Specialized Gewicht - ein Konzept, dass bei den Profirädern der Tour de France schon seit Längerem zum Einsatz kommt.
Disc Only: Das Specialized Aethos soll es erstmal nur mit Scheibenbremsen geben.Foto: Specialized
Disc Only: Das Specialized Aethos soll es erstmal nur mit Scheibenbremsen geben.
Die 27,2 Millimeter-Alpinist-Sattelstütze von Roval.Foto: Specialized
Die 27,2 Millimeter-Alpinist-Sattelstütze von Roval.
Die Reifenfreiheit von bis zu 32 Millimetern erlaubt auch die Montage geländegängiger Gravel- und Cross-Pneus.Foto: Specialized
Die Reifenfreiheit von bis zu 32 Millimetern erlaubt auch die Montage geländegängiger Gravel- und Cross-Pneus.
Der dünne Lack verleiht dem Rad einen wilden Look - und trägt zur Gewichtseinsparung bei.Foto: Specialized
Der dünne Lack verleiht dem Rad einen wilden Look - und trägt zur Gewichtseinsparung bei.
Minimalistisch: Das BSA-Tretlager des Aethos.Foto: Specialized
Minimalistisch: Das BSA-Tretlager des Aethos.
Minimalistisch: Das BSA-Tretlager des Aethos.
Auch beim Lack spart Specialized Gewicht - ein Konzept, dass bei den Profirädern der Tour de France schon seit Längerem zum Einsatz kommt.
Disc Only: Das Specialized Aethos soll es erstmal nur mit Scheibenbremsen geben.
Die 27,2 Millimeter-Alpinist-Sattelstütze von Roval.
Die Reifenfreiheit von bis zu 32 Millimetern erlaubt auch die Montage geländegängiger Gravel- und Cross-Pneus.
Der dünne Lack verleiht dem Rad einen wilden Look - und trägt zur Gewichtseinsparung bei.

Für die Rahmenkonstruktion verwendete Specialized Computer-Simulationen, um klassische Rundrohrformen Stück für Stück zu verändern. Mit sieben konischen Umformungen an Rahmen und Gabel solle mit einem Minimum an Material ein Plus an Steifigkeit und Balance erzielt werden, so das Konstrukteursteam. Dieses Konzept erlaubte es Specialized, nach eigenen Angaben im Vergleich zum S-Works Tarmac SL6 die benötigten Carbonlagen bei der Rahmenherstellung um 11 Prozent zu reduzieren. Auch die neuen von Roval entwickelten Laufräder tragen mit 1.284 Gramm ihren Teil zum rekordverdächtig niedrigen Gesamtgewicht des Aethos bei.

  Die 1.284 Gramm leichten Alpinist-Laufräder wurden speziell für das Aethos designtFoto: Specialized
Die 1.284 Gramm leichten Alpinist-Laufräder wurden speziell für das Aethos designt

Die Specialized Aethos-Modelle in der Übersicht

S-WORKS AETHOS - Dura-Ace Di2

Preis: 11.799 Euro

  • Schaltung: Shimano Dura-Ace R9170 11-fach
  • Bremsen: Shimano Dura-Ace R9170, hydraulisch
  • Umwerfer & Schaltwerk: Shimano Dura-Ace Di2 R9150
  • Kurbel: Shimano Dura-Ace R9100, HollowTech 2, 11-speed, Powermeter, 52/36T
Foto: Specialized

S-WORKS AETHOS - Sram Red etap AXS

Preis: 11.799 Euro >> z.B. bei Fahrrad XXL erhältlich*

  • Schaltung: Sram Red eTap AXS 12-fach
  • Bremsen: Sram Red eTap AXS, hydraulisch
  • Umwerfer & Schaltwerk: Sram Red eTap AXS
  • Kurbel: Sram Red eTap AXS Powermeter, 48/35T
Foto: Specialized

Beide Modelle greifen auf folgende Komponenten zurück:

  • Rahmen: S-Works Aethos FACT 12r Carbon, 12x142mm thru-axle,flat-mount disc
  • Gabel: S-Works FACT Carbon, 12x100mm thru-axle, flat-mount disc
  • Lenker: S-Works Short & Shallow
  • Vorbau: S-Works SL
  • Sattel: Body Geometry S-Works Power, Carbon
  • Sattelstütze: Roval Alpinist Carbon
  • Laufräder: Roval Alpinist CLX, 21mm internal width carbon rim, 33mm, mit DT Swiss Aerolite Speichen
  • Reifen: Turbo Cotton, 320 TPI, 700x26mm
  Die minimalistische Farbpalette des Aethos besetht aus nur vier Schattierungen.Foto: Specialized
Die minimalistische Farbpalette des Aethos besetht aus nur vier Schattierungen.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.