Roglic gewinnt die Katalonien-Rundfahrt

DPA

 · 26.03.2023

Roglic gewinnt die Katalonien-RundfahrtFoto: Getty Velo
Primoz Roglic (Mitte) gewinnt die Katalonien-Rundfahrt 2023

Top-Favorit Primoz Roglic hat den Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt 2023 eingefahren.

Der slowenische Radstar von Jumbo-Visma lag nach der Schlussetappe in Barcelona sechs Sekunden vor Straßen-Weltmeister Remco Evenepoel (Soudal - Quick Step) und gewann damit seine zweite Rundfahrt auf der diesjährigen World Tour.

Evenepoel siegt auf 7. Etappe der Katalonien-Rundfahrt 2023

Evenepoel holte zwar den Tagessieg auf der siebten und letzten Etappe nach 136 Kilometern in der katalanischen Metropole, doch Roglic sicherte sich als Zweiter ebenfalls Bonussekunden und behauptete damit den ersten Gesamtrang.

Das Hauptfeld der Fahrer hatte sich am Ende stark halbiert, die erwarteten Attacken durch den Belgier auf den letzten Kilometern wusste Roglic zu parieren. Evenepoel schaffte es nicht mehr, den Slowenen entscheidend abzuhängen. Roglic war mit zehn Sekunden Vorsprung auf die Schlussetappe gegangen.

Roglic und Evenepoel Top-Favoriten beim Giro d'Italia

Roglic, der Mitte März Erster bei der Rundfahrt Tirreno-Adriatico geworden war, hatte am Samstag auf der sechsten und vorletzten Etappe das Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigt und die Attacke durch Evenepoel abgewehrt. Für beide war die Rundfahrt eine wichtige Standortbestimmung vor dem Giro d'Italia im Mai, wo beide zu den Topanwärtern auf den Gesamtsieg zählen.

Katalonien-Rundfahrt 2023: Ergebnisse 7. Etappe

  • 1. Remco Evenepoel (Soudal - Quick Step) 2:59:24
  • 2. Primoz Roglic (Jumbo-Visma) +0:00
  • 3. Marc Soler (UAE Team Emirates) +0:53
  • 4. Corbin Strong (Israel-Premier Tech) +0:58
  • 5. Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) +0:58
  • 6. Andreas Kron (Lotto-Dstny) +0:58
  • 7. Mikel Landa (Bahrain-Victorious) +0:58
  • 8. David de la Cruz (Astana Qazaqstan Team) +0:58
  • 9. Koen Bouwman (Jumbo-Visma) +0:58
  • 10. Oscar Onley (Team DSM) +0:58

Katalonien-Rundfahrt 2023: Der Endstand in der Gesamtwertung

  • 1. Primoz Roglic (Jumbo-Visma) 28:19:10
  • 2. Remco Evenepoel (Soudal - Quick Step) +0:06
  • 3. Joao Almeida (UAE Team Emirates) +2:11
  • 4. Marc Soler (UAE Team Emirates) +2:49
  • 5. Mikel Landa (Bahrain-Victorious) +2:59
  • 6. Michael Woods (Israel-Premier Tech) +3:03
  • 7. Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) +3:06
  • 8. Jai Hindley (Bora-Hansgrohe) +3:11
  • 9. Cian Uijtdebroeks (Bora-Hansgrohe) +3:32
  • 10. Rigoberto Uran (EF Education EasyPost) +3:53

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten