Radprofi engagiert sich - Tour-Spitzenreiter Tadej Pogacar gründet Krebsstiftung

DPA

 · 09.07.2022

Radprofi engagiert sich - Tour-Spitzenreiter Tadej Pogacar gründet KrebsstiftungFoto: Jasper Jacobs/BELGA/dpa
Der Slowene Tadej Pogacar nutzt seine Position und gründet eine Stiftung für die Krebsforschung.

Radsport-Star Tadej Pogacar hat eine Stiftung zur Krebsforschung gegründet.

Der zweimalige Sieger der Tour de France gab bekannt, dass die «Tadej Pogacar Cancer Research Foundation» Spenden zur Bekämpfung der Krankheit sammele. Die Idee stamme von seinem persönlichen Trainer Inigo San-Millan, der sich für einen «Paradigmenwechsel in der Krebsforschung einsetzt». Vereinfacht ausgedrückt soll die Forschung zum Einfluss von Sport auf die Krebsbekämpfung gestärkt werden.

Armstrong hatte eigene Stiftung

Bereits der frühere Superstar Lance Armstrong, dessen sieben Siege bei der Tour de France wegen Dopings aberkannt wurden, hatte eine eigene Krebsstiftung. Vor seinen Tour-Siegen litt Armstrong an Hodenkrebs, gründete dann 1997 die Organisation «Livestrong». Armstrong zog sich 2012 nach seinem Dopinggeständnis aus der Stiftung zurück.

Verlagssonderveröffentlichung

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten