Rad-WM 2022Ricarda Bauernfeind holt Bronze in der U23-Klasse

DPA

 · 18.09.2022

Rad-WM 2022: Ricarda Bauernfeind holt Bronze in der U23-KlasseFoto: Dirk Waem/Belga/dpa

Ricarda Bauernfeind hat bei der Rad-WM 2022 im australischen Wollongong die Bronzemedaille im Einzelzeitfahren der U23-Klasse gewonnen.

Die 22-Jährige aus Ingolstadt wurde am Sonntag auf den 34,2 Kilometern in 47:38 Minuten gestoppt und lag damit 2:17 Minuten hinter der Italienerin Vittoria Guazzini. Zweite wurde die Niederländerin Shirin van Anrooij (1:48 Minuten zurück).

"Für mich ist das etwas ganz Neues, bei einer Weltmeisterschaft auf dem Podium zu stehen. Ich habe nicht wirklich damit gerechnet, eine Medaille zu gewinnen. Top 5 wäre schon schön gewesen", sagte Bauernfeind, die bei bestem australischen Frühlingswetter als erste Starterin auf den Parcours gegangen war und damit die Straßenrad-WM in Wollongong quasi eröffnet hat.

Ellen van Dijk holt dritten WM-Titel im Zeitfahren

Bei der WM in Australien wurden erstmals Medaillen in der U23-Klasse vergeben. Die Fahrerinnen starteten im Rahmen des Frauen-Zeitfahrens, das die Niederländerin Ellen van Dijk in 44:28 Minuten gewann. Für die 35-Jährige war es der dritte Titel nach 2013 und 2021. Die Plätze zwei und drei belegten die Australierin Grace Brown (0:12 Minuten zurück) und die Europameisterin Marlen Reusser aus der Schweiz (0:41).

Die Bielefelderin Mieke Kröger wurde 2:29 Minuten zurück Zwölfte. "Am Berg habe ich ein paar Sekunden liegen gelassen. Aber ich komme halt nicht schneller rüber", sagte Kröger. Am Mittwoch steht für die Bahnrad-Europameisterin die Titelverteidigung in der Mixed-Staffel an. Kröger ist aber skeptisch, ob es wieder zu einer Top-Platzierung reicht: "Wir sind noch nie zusammengefahren. Wir müssen uns noch finden und gut absprechen. Dieses blinde Verständnis, das ich mit Lisa und Lisa immer hatte. Es kann sein, dass wir das auch finden, aber vielleicht müssen wir noch viel besprechen und üben." Lisa Brennauer hatte jüngst ihre Karriere beendet und Lisa Klein ist nach gesundheitlichen Problemen in Australien nicht am Start.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten