BahnradWolff nicht mehr Trainer der Oranje-Bahnradsprinter

DPA

 · 01.12.2022

Bahnrad: Wolff nicht mehr Trainer der Oranje-BahnradsprinterFoto: Felix Kästle/dpa
Ist nicht mehr Trainer der niederländischen Bahnradsprinter: René Wolff.

Olympiasieger René Wolff aus Erfurt muss nach nur einem Jahr seinen Posten als niederländische Nationaltrainer der Bahnrad-Sprinter wieder räumen.

Der am 31. Januar 2023 auslaufende Vertrag werde nicht verlängert, teilte der Verband KNWU mit. «Mit Blick auf die nahenden Europameisterschaften und auch die Olympischen Spiele 2024 in Paris wird kurzfristig nach einer guten Lösung gesucht», erklärte Cheftrainer Jan van Veen. 

Wolff seit Februar im Amt

Wolff hatte am 1. Februar zum zweiten Mal die Position als Nationaltrainer übernommen. Der 44-Jährige hatte bereits von Anfang 2010 bis zu den Olympischen Spielen 2016 für den niederländischen Verband gearbeitet. Danach wechselte der Teamsprint-Olympiasieger von 2004 und Sprint-Weltmeister von 2005 zum niederländischen NOK, ehe er von Mitte 2018 bis Ende 2021 als Nationaltrainer in Neuseeland arbeitete. Dort legte er im Dezember 2021 sein Amt nieder. 

Die niederländischen Radsprinter bestimmen seit Jahren das Niveau bei den Männern. Harrie Lavreysen gewann bei den Olympischen Spielen in Tokio zweimal Gold und Bronze und ist inzwischen elfmaliger Weltmeister. Shanne Braspennincx wurde Olympiasiegerin im Keirin. 

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten