Routenplanung3D-Karten in Komoot-Premium

Sandra Schuberth

 · 29.10.2022

Bild NaN

Realitätsnahes Abbild von geplanten Routen durch 3D-Karten: Komoot stellt ein neues Feature für die Routenplanung vor, mit 3D-Karten soll ein besseres Abbild von geplanten Routen geschaffen werden. Die neue Funktion steht allen mit Komoot-Premium-Abo zur Verfügung.

Komoot verspricht mit dem neuen Feature der 3D-Ansicht “Abenteuerkribbeln schon beim Blick auf die Karte”. Nach Strava (TOUR berichtete) führt Komoot nun ebenfalls 3D-Karten für die Premium-Nutzerschaft ein. Die neue Ansicht soll dabei helfen, die Touren präziser planen und besser einschätzen zu können. Komoot will dadurch zudem die Lust auf Abenteuer in den Bergen schüren und Inspiration schaffen.

Foto: Komoot
Verlagssonderveröffentlichung

Die 3D-Karten im Komoot-Routenplaner

Im Routenplaner ändert ein Klick auf das 3D-Icon die Ansicht von 2D zu 3D. Umgekehrt steht bei aktivierter 3D-Ansicht ein 2D-Icon an der gleichen Stelle. Über einen Klick kann zur 2D-Ansicht zurückgekehrt werden.

Die 3D-Karten sind Nutzern mit Komoots Premium-Abo vorenthalten. Um die neuen Ansichten zu nutzen, muss die Web-Version von Komoot genutzt werden, in der Smartphone-App gibt es die 3D-Ansicht nicht. Ein einfacher Klick auf das 3D-Icon am rechten Rand des Browserfensters aktiviert die 3D-Ansicht. In der Bildergalerie oben ist die Position des Icons mit einem Pfeil markiert. Mit dem Klick im Routenplaner ändert sich nicht nur die Ansicht von 2D zu 3D, sondern gleichzeitig wird oben einige Sekunden lang eingeblendet, wie die Karte gedreht und geneigt werden kann.

Trail View in der 3D-Ansicht

In der 3D-Ansicht ist auch der Trail View verfügbar. Dieser vermittelt dank Fotos von Trails, Wegen und Straßen ein realistisches Bild der Wegbeschaffenheit. Kann ich da fahren, reichen meine Fähigkeiten?Foto: Screenshot vom Komoot Routenplaner
In der 3D-Ansicht ist auch der Trail View verfügbar. Dieser vermittelt dank Fotos von Trails, Wegen und Straßen ein realistisches Bild der Wegbeschaffenheit. Kann ich da fahren, reichen meine Fähigkeiten?

Auch der im August 2022 eingeführte Trail View, ist in der 3D-Ansicht verfügbar. Dieses Feature hilft Nutzern, die Wegbeschaffenheit besser einschätzen zu können. Dazu werden Nutzerfotos analysiert und die Fotos, die Wege zeigen, werden angezeigt. Besonders spannend ist dieses Feature sicher für Graveltouren. Aber auch bei der Planung von Rennradrunden kann es nützlich sein, einen Blick auf Fotos vom Straßenbelag zu werfen, so können schlechte Straßen vermieden werden. Überall, wo auf der Karte kleine grüne Punkte angezeigt werden, sind solche Bilder zu finden. Ein Klick auf einen solchen Punkt öffnet ein Foto des Weges. So kann die Route bei der Planung besser an das eigene Können angepasst werden. Unser Schwesternmagazin BIKE berichtete in diesem Artikel ausführlich über das Trail View-Feature.

Fakten über Komoot 3D-Karten:

  • Durch 3D-Karten kann die geplante Route besser eingeschätzt werden
  • Die 3D-Ansicht funktioniert mit allen Komoot-Karten, z. B. der Komoot Karte und der Komoot Satellitenkarte
  • Dieses neue Feature ist nur in Komoot Premium enthalten
  • Nur im Routenplaner am Desktop verfügbar