Colnago G3XWas kann das neue Gravelbike von Colnago?

Konstantin Rohé

 · 27.11.2019

Colnago G3X: Was kann das neue Gravelbike von Colnago?Foto: Colnago

Mit dem Modell G3X bringt Colnago das erste eigene Gravelbike auf den Markt. TOUR wagt einen Blick auf alle Details des neuen Disc-Gravelbikes aus Italien.

Als eine der letzten großen Rennradmarken wagt sich auch die italienische Traditionsfirma Colnago an die neue Radgattung Gravelbike heran. Das Colnago G3X soll das Produktportfolio im Offroadbereich, bisher allein mit dem Cyclocross-Rad Prestige besetzt, ergänzen. Zu den größten Unterschieden im Vergleich mit dem Cross-Rennrad zählt die abweichende Rahmengeometrie, die mehr Laufruhe, Stabilität und eine aufrechtere Sitzposition garantieren soll.

Die Details zum neuen Gravelbike Colnago G3X in der Bilderstrecke.
Foto: Colnago

Die Gabel erlaubt bis zu 42 Millimeter breite Reifen, was vor allem bei Touren im tieferen Gelände relevant wird. Ebenfalls auf mehr Komfort zielt das Klemmsystem der Sattelstütze mit individuell einstellbarem Anzugsmoment ab. Eine Schutzhülle aus robusten Gummi soll die rechte Kettenstrebe vor Schäden bewahren.

Für längere Bikepacking-Abenteuer dürfte das neue Colnago-Gravelbike nur bedingt geeignet sein: Es gibt zwar Ösen für insgesamt vier Flaschenhalter, eine davon am abnehmbaren Unterfahrschutz des Tretlagergehäuses. Spezielle Befestigungsmöglichkeiten für Gepäck fehlen aber ebenso wie Ösen für Schutzbleche.

Das Colnago G3X wird in zwei Farbvarianten, schwarz und grün, zum Preis von 4.499 Euro angeboten. Weiterführende Informationen gibt's auf der Herstellerseite.

Technische Daten zum Colnago G3X

  • Gruppe: Shimano GRX 810
  • Bremssystem: Hydraulische Scheibenbremsen 160mm
  • Laufräder: Tubeless ready Shimano RS370.
  • Reifen: Pirelli Cinturato Gravel H (700x40c)