Specialized Secteur Comp Triple

Unbekannt

 · 20.04.2010

Specialized Secteur Comp Triple

Konsequent komfortbetontes Rad mit sehr aufrechter Position; sehr einfache Ausstattung

Dass Specialized komfortable Räder baut, weiß man seit der “Roubaix”-Baureihe. Mit dem “Secteur” sollen nun auch Rennradler mit schmalerem Budget in den Genuss der Entwicklungen der US-Marke kommen. Dazu gehören neben einer betont aufrechten Sitzposition die komfortable Carbon-Sattelstütze, Sitzstreben mit einem gelenkähnlichen Knick, 25-Millimeter-Reifen und ein winkelverstellbarer Vorbau, der ein überraschend großes Spektrum an unterschiedlichen Lenkerhöhen abdeckt. Zur Auslegung des Rades passt auch die Dreifach-Kurbel. Getrübt wird das Bild durch die sehr einfache Ausstattung, die für das mit Abstand höchste Gewicht im Testfeld verantwortlich ist. Der gut und aufwendig verarbeitete Rahmen hätte besseres verdient als No-Name-Bremsen, die noch dazu deutlich schlechter bremsen als Shimano- oder SRAM-Stopper.

Verlagssonderveröffentlichung

Bezug/Info: Specialized Europe, Telefon 0031/314/ 676600, www.specialized.com

Gewicht Rahmen/Gabel/ Steuerlager*: 1.462/509/76 g

Rahmengrößen**: 49, 52, 54, 56, 58, 61 cm

Sitz-/Lenkwinkel: 73,5°/73°; Sitz-/Ober-/Steuerrohr: 490/558/211 mm

Radstand/ Nachlauf: 1.003/53 mm

Stack/Reach***: 612/377 mm

AUSSTATTUNG

Gabel: Specialized

Lenklager: Cane Creek, 1-1/8 Zoll; Bremsen: No Name

Schaltung: Shimano 105; Tretlager: Shimano FCR600(50/39/30 Z.)

Laufräder/Reifen: Mavic CXP22-Felgen, Specialized-Naben/Specialized Pro2 25 mm

Lenker/Vorbau: Specialized Comp

Sattel/-stütze: Specialized Avatar 143/Specialized (27,2 mm)

*Gewogene Gewichte; **Herstellerangabe; Testrahmengröße gefettet; ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes bzw. waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe

  Erhältlich im Fachhandel
Erhältlich im Fachhandel