Simplon Pride ExtralightFoto: Markus Greber

AktuellesSimplon Pride Extralight

Unbekannt

 8/20/2010, Lesezeit: 2 Minuten

Auch für große Fahrer hoch, lang und steif genug – und dabei erfreulich leicht.

Mit 395 Millimetern Reach-Maß ist Simplons nominell 65 Zentimeter großer Carbonrenner zwar das kleinste Riesenrad im Test. Für unseren 1,98 Meter großen Tester war es dennoch genau richtig. Das niedrige Gewicht, hohe Fahrstabilität und eine gelungene Lenkgeometrie, die ihm ausreichend Fußraum ließ, hatten es ihm so angetan, dass er das Rad am liebsten behalten hätte. Die Ausstattung – am Testrad SRAMs tadellose “Force”-Gruppe – wird bei Simplon grundsätzlich frei gewählt. Diskutieren lässt sich über die montierten Laufräder, für die Mavic ein maximales Systemgewicht von 100 Kilo empfiehlt. Schwere Fahrer sollten hier besser stabilere Laufräder wählen. Ein gutes Argument ist die lange Garantie, die sich nach Registrierung auf sechs Jahre verlängert und eine Unfallersatzregelung beinhaltet.

Bezug/Info: Simplon Fahrrad GmbH, Telefon 0043/5574/725640, www.simplon.com

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager*: 1.222/457/94 g

Rahmengrößen**: 50 bis 65, je 3 cm (65)

Sitz-/ Lenkwinkel: 73°/73°

Sitz-/Ober-/Steuerrohr: 650/595/257 mm

Radstand/Nachlauf: 1.022/58 mm

Stack/Reach/STR***: 659/395 mm/1,66

Ausstattung

Gabel: Simplon

Lenklager: Acros, 1-1/8 Zoll

Bremsen/Schaltung/Tretlager: SRAM Force (50/34 Z.)

Laufräder/Reifen: Mavic Ksyrium SL/Schwalbe Ultremo R.1

Lenker/Vorbau: Syntace Racelite 2 Carbon/F129

Sattel/-stütze: Selle Italia SL/Simplon Carbon (31,6 mm)

*Gewogene Gewichte; **Herstellerangabe, Testrahmengröße gefettet; ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes bzw. waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe; STR: (Stack to Rach) Werte zwischen 1,45 und 1,55 bezeichnen eine ausgewogene Sitzposition, Werte darunter rennmäßig, darüber komfortabel

  Erhältlich im Fachhandel als Baukasten
Erhältlich im Fachhandel als Baukasten

Downloads:
Download