Koga Miyata Crosswinner

Unbekannt

 · 20.11.2009

Koga Miyata Crosswinner

Günstiger Crosser für sportlich ambitionierte Fahrer. Mit besseren Bremsen fiele die Empfehlung noch leichter.

Der Querfeldeinsport hat in Holland Tradition – insofern ist es schlüssig, dass auch die niederländische Traditionsmarke einen Crosser im Programm hat. Der überzeugt mit einem soliden Alu-Rahmen und sehr ordentlicher Ausstattung. Die gestreckte Sitzposition und die renntaugliche Kettenblatt-Kombination 46/36 Zähne sprechen eindeutig sportlich ambitionierte Fahrer an. Etwas getrübt wird das Bild durch das Gewicht von mehr als neun Kilo. Dafür ist der “Crosswinner” relativ günstig. Neben Berner bietet er das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Test. Größter Kritikpunkt sind die Cantilever-Bremsen, die bei Trockenheit mäßig und bei Nässe schwach zupacken. Zudem neigt die Gabel zum Vibrieren, wenn man bei Nässe bremst. Etwas unter dem sonstigen Ausstattungsniveau liegen die einfachen Laufräder von Shimano.

Verlagssonderveröffentlichung

*Gewogene Gewichte; **Test-Rahmengröße gefettet; ***projiziertes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr75 ****Sattel-Steuerrohr-Überhöhung bei 75 cm Sitzhöhe (Mitte Sattelgestell – Oberkante Steuersatzkappe)

  Erhältlich im Fachhandel
Erhältlich im Fachhandel