AktuellesFocus Variado

Unbekannt

 · 20.01.2010

Focus Variado

Solider Einsteigerrenner mit guter Funktion, aber nicht mehr zeitgemäßem Gewicht.

Erster Eindruck: Mann, ist das schwer. Mit 10,4 Kilo drückt das “Variado” auf die Waage – heftig! Sieht man von diesem Manko ab, ist der rotweiße Flitzer mit seiner haltbaren Lackierung ein problemloser Gefährte mit unerschütterlicher Laufruhe und angesichts des Preises überraschend gutem Qualitätseindruck. Bremsen und Schaltung aus Shimanos Tiagra-Gruppe funktionieren an nähernd so gut wie bei teureren Gruppen; dass hinten nur neun Ritzel zur Verfügung stehen, lässt sich verschmerzen. Die Drahtreifen von Conti rollen subjektiv etwas schlechter als die Schwalbe-Pneus am gleich teuren Cube-Renner, erfüllen aber ihren Job. Ein Sonderlob verdient der bequeme Sattel, auch der Lenker liegt gut in den Händen. Kritik gibt’s für den lockeren Konus der Vorderradnabe – ein Malheur, das normalerweise der Händler vor der Übergabe an den Käufer behebt.

*Gewogene Gewichte; **Testrahmengröße gefettet; ***Rahmenhöhe: projiziertes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; Überhöhung: Sattel-Steuerrohr-Überhöhung bei 75 cm Sitzhöhe (Mitte Sattelgestell – Oberkante Steuersatzkappe).