Focus Mares Expert

AktuellesFocus Mares Expert

Unbekannt

 11/20/2009, Lesezeit: 1 Minute

Relativ schwerer Crosser für athletische Fahrer. Die alte Ultegra ist die bessere Cross-Gruppe.

Das “Mares Expert” punktet mit exorbitanten Steifigkeitswerten – das liegt vor allem am Gewicht: Mehr als zwei Kilo wiegt der neu entwickelte Alu-Rahmen; das kann auch die ordentliche Ausstattung nicht ganz kompensieren. Mit 9,65 Kilo ist das Rad das zweitschwerste im Test. Die Gabel ist die gleiche, die auch im mehr als doppelt so teuren Carbon-Crosser steckt. Durch die Kombination von konischem Schaft – unten dreht sich ein 1-1/4-Zoll-Lager – und Berners flexiblem Zuggegenhalter ist Gabelflattern kein Thema. Allerdings fehlt den Cantilever-Bremsen der Biss, vor allem bei Nässe. Gut gefallen haben uns die “Ultegra-SL”-Bremsschalthebel, die funktional immer noch vorbildlich sind. Ihr Vorteil gegenüber der neuen “Ultegra”: Die Schaltzüge lassen sich deutlich schneller wechseln, außerdem harmonieren sie besser mit Cantilever-Bremsen.

*Gewogene Gewichte; **Test-Rahmengröße gefettet; ***projiziertes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr75 ****Sattel-Steuerrohr-Überhöhung bei 75 cm Sitzhöhe (Mitte Sattelgestell – Oberkante Steuersatzkappe)

  Erhältlich im Fachhandel
Erhältlich im Fachhandel