Conway RS 500

AktuellesConway RS 500

Unbekannt

 5/31/2009, Lesezeit: 1 Minute

Sehr schweres Rad, preisgünstigstes Modell im Test; die Ausstattung ist dem Preis angemessen.

Das “RS 500” ist das günstigste und zugleich schwerste Rad im Test. Der exorbitant steife Alu-Rahmen ist sauber verarbeitet, beim Dekor zeigen sich bei genauem Hinsehen einige kleinere Ungenauigkeiten. Einmal in Schwung, rollt das Rad hervorragend und vermittelt trotz des hohen Gewichts Fahrspaß. Für 799 Euro kann man sich über eine komplette “Tiagra”-Ausstattung nicht beschweren, von Hand eingespeichte 32-Speichen-Räder mit Tiagra-Naben sind eine robuste Alternative zu den in dieser Preisklasse verbreiteten einfachen Systemlaufrädern. Der Sattel erwies sich als ausge sprochen hart und unbequem. Ein Manko ist die eingeschränkte Auswahl an Rahmengrößen.

Fazit: Sehr schweres Rad, preisgünstigstes Modell im Test; die Ausstattung ist dem Preis angemessen.

*Gewogene Gewichte, Komplettrad ohne Pedale; **Test-Rahmengröße gefettet; ***projiziertes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; ****Sattel-Steuerrohr-Überhöhung bei 75 cm Sitzhöhe (Mitte Sattelgestell – Oberkante Steuersatzkappe)

  Erhältlich im Fachhandel
Erhältlich im Fachhandel