Die Räder der Stars: Pinarello Dogma FFoto: Kerstin Leicht

Profi / Rennsport Die Räder der Stars: Pinarello Dogma F

Jens Klötzer

 3/29/2022, Lesezeit: 2 Minuten

Historisch gesehen ist Pinarello die erfolgreichste noch existierende Radmarke bei der Tour de France: 15 Gesamtsiege der Rundfahrt konnte der italienische Hersteller -bereits verbuchen. Die TOUR-Redaktion hat das Dogma F getestet.

Die Zusammenarbeit mit dem britischen Team Ineos (früher Sky) mündete in der vergangenen Dekade in eine regelrechte Dominanz. Ein Geheimnis des Erfolgs könnte sein, dass Pinarello früh die Strategie verfolgte, dass das ideale Wettkampfrad bestmögliche Performance in allen Rennsituationen bieten muss. Das 2021
vorgestellte Dogma F
macht da keine Ausnahme.

Aufbauten von unter 7 Kilo möglich

Das Rad soll gute aerodynamische Eigenschaften mit einem auch für Bergspezialisten akzeptablen Gewicht verbinden – und somit bei Klassikern wie bei langen Rundfahrten brillieren. Im TOUR-Test (siehe Ausgabe 12/2021) belegte das Rad im Windkanal mit nur 208 Watt einen vorderen Platz; gleichzeitig ist das Rahmen-Set leicht genug, dass Aufbauten unter sieben Kilogramm möglich sind.

Richard Carapaz hat im vergangenen Jahr in Tokio olympisches Gold geholt – dafür darf er diese Saison ein Pinarello Dogma F mit goldener Sonderlackierung fahren.Foto: Team Ineos Grenadier
Richard Carapaz hat im vergangenen Jahr in Tokio olympisches Gold geholt – dafür darf er diese Saison ein Pinarello Dogma F mit goldener Sonderlackierung fahren.

Unser Test offenbarte allerdings auch eine kleine Schwäche: Das Rahmen-Set ist etwas weniger steif, als es bei Profirädern üblich ist. Die überwiegend leichten Rennfahrer im Team wird das kaum stören; athletisch gebaute Sprinter dürften sich bei hohen Geschwindigkeiten aber ein etwas fahrstabileres Rad wünschen.

Auch Ineos vertraut auf Shimano und wird die neue Zwölffach-Dura-Ace einsetzen – mit dem Wechsel auf das neue Dogma F auch erstmals konsequent mit Scheibenbremsen; bis 2021 setzte man als letztes Team aus Gewichtsgründen noch auf Felgenbremsen.

Pinarello Dogma F

  • Preis ca. 14.000 Euro
  • Info www.pinarello.com
  • Aerodynamik 208 Watt
  • Komplettgewicht 7,0 Kilo
  • Rahmen/Gabel/Steuerlager 986/410/72 Gramm
  • Schaltung/Bremsen Shimano Dura-Ace Di2
  • Laufräder Shimano Dura-Ace
  • Reifen Continental Grand Prix 5000S TR/Competition
Pinarello Dogma FFoto: Kerstin Leicht
Pinarello Dogma F

Lesen Sie auch: