UAE Tour 2023Remco Evenepoel gewinnt UAE Tour

DPA

 · 26.02.2023

UAE Tour 2023: Remco Evenepoel gewinnt UAE TourFoto: Getty Velo
Remco Evenepoel (Mitte) gewinnt die UAE Tour 2023

Radprofi Remco Evenepoel hat die UAE-Tour für sich entschieden und damit seinen ersten Sieg seit dem Gewinn der Straßen-Weltmeisterschaft gefeiert.

UAE Tour 2023: Yates siegt auf letzter Etappe

Der Belgier verteidigte seine Führung bei dem Etappenrennen durch die Vereinigten Arabischen Emirate auf dem Schlussabschnitt zum Jebel Hafeet erfolgreich. Auf dem über 1200 Meter hohen Berg siegte der Brite Adam Yates (UAE Team Emirates) am Sonntag vor Evenepoel und dem Franzosen Geoffrey Bouchard (AG2R).

Evenepoel hatte die Gesamtführung nach der zweiten von sieben Etappen übernommen und lag in der Endabrechnung 59 Sekunden vor dem Australier Lucas Plapp und eine Minute vor Yates. Bester Deutscher war Ben Zwiehoff (Bora-Hansgrohe) als Achter, zeitgleich mit seinem Bora-Hansgrohe-Teamkollegen Emanuel Buchmann. Evenepoels bis Sonntag letzter Erfolg war der Sieg bei der Weltmeisterschaft Ende September in Australien. Insgesamt hat das Ausnahmetalent bereits 38 Profi-Siege eingefahren.

UAE Tour: Ergebnis der 7. Etappe

1. Adam Yates (UAE Team Emirates) 3:29:42

2. Remco Evenepoel (Soudal - Quick Step) +0:10

3. Geoffrey Bouchard (AG2R) +0:42

4. Sepp Kuss (Jumbo-Visma) +0:47

5. Pello Bilbao (Bahrain-Victorious) +0:54

6. Luke Plapp (Ineos Grenadiers) +0:54

7. Wouter Poels (Bahrain-Victorious) +1:16

8. Antonio Tiberi (Trek-Segafredo) +1:16

9. Ben Zwiehoff (Bora-Hansgrohe) +1:25

10. Michael Storer (Groupama-FDJ) +1:25

UAE Tour 2023: Der Endstand in der Gesamtwertung

1. Remco Evenepoel (Soudal - Quick Step) 23:25:26

2. Luke Plapp (Ineos Grenadiers) +0:59

3. Adam Yates (UAE Team Emirates) +1:00

4. Pello Bilbao (Bahrain-Victorious) +1:03

5. Sepp Kuss (Jumbo-Visma) +2:06

6. Wouter Poels (Bahrain-Victorious) +2:18

7. Antonio Tiberi (Trek-Segafredo) +2:33

8. Ben Zwiehoff (Bora-Hansgrohe) +2:38

9. Emanuel Buchmann (Bora-Hansgrohe) +2:38

10. Harm Vanhoucke (Team DSM) +2:40

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten