EinzeltestGiro-Helm Aeon

Unbekannt

 · 20.06.2011

Einzeltest: Giro-Helm AeonFoto: Markus Greber

Giros neuer Top-Helm heißt Aeon und wiegt in Größe M lediglich 191 Gramm. Die Verstärkung der Helmschale wurde per Kunststoff-Gitter gelöst.

Im Unterschied zum 170 Gramm leichten Prolight hat der Aeon jedoch ein vollwertiges, höhenverstellbares Anpassungssystem mit Drehverschluss und verstellbaren Kinngurten. Die Helmschale ist mit einem Kunststoff-Gitter verstärkt, Schriftzüge und Dekor sind sauber aufgetragen. Bei einem ersten Test bei der Flandern-Rundfahrt für Jedermänner gefiel uns der neue Giro durch seine sehr gute, angenehme Passform und das komfortable Anpassungssystem. Beeindruckt waren wir ebenfalls von der effektiven Kühlung. Und: Durch das geringe Gewicht merkt man kaum, dass man einen Helm trägt.

PLUS komfortable Größenanpassung; universelle Passform; Verarbeitung; Kühlung
MINUS ---

Preis 259 Euro
Größen 51–55, 55–59, 59–63
Farben Schwarz, Weiß, Schwarz-Rot, Schwarz-Weiß
Bezug/Info www.grofa.com