EinzeltestAres-Helm von Casco

Unbekannt

 · 31.05.2008

Einzeltest: Ares-Helm von Casco

Mit rekordverdächtigen 30 Luftöffnungen tritt der ”Ares” des deutschen Herstellers Casco der Sorge entgegen, es könnte unter seiner schützenden Schale zu heiß werden.

Mit rekordverdächtigen 30 Luftöffnungen tritt der “Ares” des deutschen Herstellers Casco der Sorge entgegen, es könnte unter seiner schützenden Schale zu heiß werden. Der ansprechend gestaltete, kompakt wirkende Helm ist in zwei Größen lieferbar. Haltesystem und seitliche Drehverschlüsse lassen sich leicht bedienen und machen einen ausgereiften Eindruck. Mit 334 Gramm in Größe L ist der Ares relativ schwer, was durch den hohen Tragekomfort aber kompensiert wird. Wir hatten nie das Gefühl, der Helm wäre zu schwer.

PLUS: gute Passform und Belüftung 

MINUS: relativ schwer

Bezug/Infos: Casco, Telefon 03595/5839-0; www.casco-helme.de

Preis: 139,95 Euro

Gewicht: 334 Gramm (Größe L)

Größen: M (52 bis 57 cm), L (58 bis 62 cm)

Foto: Daniel Kraus