Rund um die Rennrad-TechnikGetriebe

Unbekannt

 · 10.05.2003

Rund um die Rennrad-Technik: GetriebeFoto: Daniel Simon

Ich möchte mein Rennradgetriebe bestmöglich für die Berge zusammenstellen, will aber das Zweifach-Kettenblatt beibehalten. Welche Möglichkeiten habe ich beim kleinen Kettenblatt? M. Siegmund, Stuttgart

Ich möchte mein Rennradgetriebe bestmöglich für die Berge zusammenstellen, will aber das Zweifach-Kettenblatt beibehalten. Welche Möglichkeiten habe ich beim kleinen Kettenblatt?

Michael Siegmund, Stuttgart

Die geringstmögliche Zähnezahl von kleinen Blättern ist stark eingeschränkt, und zwar durch den Abstand der Befestigungsbohrungen, den so genannten Lochkreis. Dieser Abstand beträgt bei Campagnolo 135 Millimeter und bei Shimano 130 Millimeter. Campa-Kurbeln können deshalb kleinste Blätter mit 39 Zähnen aufnehmen. Shimano erlaubt 38er-Blätter, hat sie aber nicht im Programm der Straßenkomponenten – und kleinere Kettenblätter aus den MTB-Gruppen passen nicht.

Lösung:
Passende 38er-Kettenblätter, etwa von Specialités TA. Ihr Händler kann ein solches Kettenblatt über die Firma Hanrahan beziehen: Telefon 0821/522571, www.hanrahan.de