Rund um die Rennrad-TechnikFelgen

Unbekannt

 · 10.05.2003

Rund um die Rennrad-Technik: FelgenFoto: Daniel Simon

An der Felge meines Rennrades ist die Bremsflanke etwas eingeschliffen, es hat sich ein umlaufender Absatz gebildet. Da ich gehört habe, dass bei Mountainbikes die Felgen platzen können, mache ich mir Sorgen. Ist der Steg normal oder kann die Felge auch bei einem Rennrad plötzlich versagen? Wie erkenne ich, ob die Felge noch in Ordnung ist? M. Kretzschmar, Vaihingen/Enz

An der Felge meines Rennrades ist die Bremsflanke etwas eingeschliffen, es hat sich ein umlaufender Absatz gebildet. Da ich gehört habe, dass bei Mountainbikes die Felgen platzen können, mache ich mir Sorgen. Ist der Steg normal oder kann die Felge auch bei einem Rennrad plötzlich versagen? Wie erkenne ich, ob die Felge noch in Ordnung ist?

Matthias Kretzschmar, Vaihingen/Enz

Bremsen verschleißt nicht nur den Gummi, sondern auch immer die Felge – bei Trockenheit kaum, im Regen jedoch stark. Schmutzpartikel im Wasser reiben an der Felge, erkennbar am grauen Abrieb-Schleier, der Felge und Bremsen überzieht. Starker Verschleiß entsteht durch Steinchen, die sich im Bremsbelag festsetzen. Sie reißen kleine Aluminiumspäne aus der Felgenflanke, die sich zusätzlich im Belag festsetzen und immer mehr Aluminium abtragen. Laute Kratzgeräusche beim Bremsen deuten auf darauf hin. Lösen sich die Fremdkörper auch durch wiederholte Bremsungen nicht aus dem Belag, müssen Sie das betreffende Rad ausbauen und die Bremsbeläge von den Störenfrieden befreien. Am besten nehmen Sie diese Kontrolle Kontrolle in Ihre regelmäßigen Wartungsarbeiten auf. Der Zustand der Felge lässt sich mit speziellen Messgeräten, etwa dem Felgen- Messschieber von Cutting Crew , Telefon 06172/928681, www.cutting-crew.de überprüfen.

Verlagssonderveröffentlichung

Testerkenntnisse deuten darauf hin, dass die Felge ab einer Wandstärke von einem Millimeter und weniger dem Reifendruck nicht mehr zuverlässig standhält. Viele neue Felgenmodelle besitzen deshalb Verschleiß-Anzeiger in Form umlaufender Nuten oder Ausfräsungen. Je nach Ausführung werden diese sichtbar oder verschwinden, wenn die Felge verschlissen ist.

Foto: Daniel Simon