Mechanische Schaltung justieren

Unbekannt

 · 10.07.2011

Mechanische Schaltung justierenFoto: Dr. Michael Heidelbach

Mechanische Schaltungen bestechen durch Präzision und Leichtgängigkeit – wenn Sie richtig justiert sind. Im ersten Teil dieser Werkstatt lesen Sie, wie Sie das Schaltwerk einstellen. Teil zwei zum Umwerfer folgt im August-Heft.

Schwierigkeitsgrad für interessierte Einsteiger
Werkzeug Innensechskant-Schlüssel, Drehmoment-Schlüssel mit Bits, Schlitz- oder Kreuzschlitzschraubendreher

1. Schalten Sie die Kette aufs kleine Kettenblatt und das kleinste Ritzel – oder bis beim Herunterschalten keine Raststufen mehr ausgelöst werden. Drehen Sie alle Zugspannschrauben vollständig zurück. Der Schaltzug muss vollständig entspannt sein.
Foto: Dr. Michael Heidelbach

TIPPS

• Schmierung
Arbeitet das Schaltwerk in keiner Einstellung zufriedenstellend, ist meistens zu viel Reibung im System. Reinigen und schmieren Sie Schaltwerk und Züge. Möglicherweise müssen die Bowdenzüge neu verlegt werden.
• Sturz
Ist das Rad auf die Schaltungsseite gekippt, müssen Sie unbedingt kontrollieren, ob das Schaltauge noch gerade ist und der innere Endanschlag den Schwenkbereich noch ausreichend begrenzt.
• Campagnolo
Zweierlei unterscheidet Campagnolo-Schaltwerke in der Einstellung von Shimano und SRAM: Die Endanschlagschrauben liegen auf der Außenseite. Und: Den Abstand der Führungsrolle zu den Ritzeln regeln Sie mit der Schraube auf der Unterseite des Schaltwerks, nahe der Führungsrollenachse.
• Probefahrt
Machen Sie eine Probefahrt abseits des Straßenverkehrs und kontrollieren Sie die Funktion sorgfältig. Wenn sich die Züge im Betrieb längen, können Sie das beim nächsten Halt an den Anschlagschrauben am Steuer- oder Unterrohr korrigieren.

Verlagssonderveröffentlichung

Downloads:
Download