Lenkerband richtig wickeln

Unbekannt

 · 10.05.2010

Lenkerband richtig wickelnFoto: Dirk Zedler

Radhosen reinigt man meist täglich, die Pads im Helm schon seltener – aber das Lenkerband? Schmuddelt ungestört vor sich hin. Ein paar Mal reinigen geht gut, öfter mal ein neues Band ist auch schön. Hier gibt’s Tipps für die richtige Wickeltechnik.

Schwierigkeitsgrad: für Jedermann

Werkzeug: Schere

Material: Lenkerband, Isolierband, Reinigungsbenzin, grobes Gewebeband, Lappen

TIPPS

• Nehmen Sie Seife oder Handwaschpaste mit Reibpartikeln und schrubben Sie das angefeuchtete Lenkerband von Hand. Feucht abwischen, mit einem Baumwolltuch trocknen. Danach ist das Band fast wie neu.

• Wickeln Sie das Band nicht von oben aus der Lenkermitte heraus nach unten. Das mag auf den ersten Blick schöner aussehen, das Band verrutscht aber im oberen Lenkerbogen erfahrungsgemäß recht schnell.

Verlagssonderveröffentlichung

• Schön wickeln braucht Zeit. Damit es wirklich perfekt sitzt, muss man das Band öfter mal wieder ein paar Zentimeter abwickeln.

• Die mitgelieferten Abschlussstreifen sind oft unelastisch – handelsübliches Isolierband ist besser geeignet.

Und so geht's:

Klappen Sie die Griffgummis nach vorne um, und wickeln Sie das alte Band ab. Säubern Sie den Lenker mit Spiritus oder Reinigungsbenzin. Verwenden Sie insbesondere bei Carbon keine schärferen Mittel. Lassen Sie das Reinigungsmittel vollständig verdampfen. Kontrollieren Sie die Ober fläche des Lenkers auf Verfärbungen oder Korrosion. Sollten Sie Zweifel haben, befragen Sie Ihren Radhändler.

Den gesamten Artikel finden Sie unten auch als PDF-Download.

  Handwaschpaste ist ein gutes Reinigungsmittel
Handwaschpaste ist ein gutes Reinigungsmittel

Downloads:
Download