Befestigung für Flaschenhalter

Unbekannt

 · 25.03.2010

Befestigung für FlaschenhalterFoto: Dirk Zedler

Zwei Schrauben halten den Flaschenhalter mit seiner fast ein Kilogramm schweren Last an den oft hauchdünnen Rahmenrohren aus Aluminium oder Carbon. Nicht selten löst sich der Gewindeeinsatz im Rohr, oder ein Gewinde geht kaputt. Wie man die Gewinde repariert, lesen Sie hier.

Schwierigkeitsgrad: für Profis

Werkzeug: Innensechskant, Ringschlüssel, Nietzange, Akkuschrauber, ggf. Winkelbohrmaschine, Gewindebohrer

Hilfsstoffe: ZweikomponentenKlebstoff (HarzHärterSystem), Schneidöl, ggf. Gewindeniet, Flaschenhalter

TIPPS

• Gut sortierte Fahrradfachgeschäfte haben spezielle Zangen für Blindnietmuttern im Werkzeugbestand ihrer Werkstatt. Fragen Sie dort nach, bevor Sie Schrauben und Muttern beschaffen, um sich selbst Werkzeug zu bauen.

• Das Reparatur-Set zur Flaschenhalterbefestigung gibt es für 19,80 Euro bei Mießen Eisenwaren, Monschau, Telefon 02472/7532. Wenn Sie sich die Repa ratur selbst nicht zutrauen, hier ein Ansprechpartner: Reset Racing, Telefon 0511/47320440, info@reset-racing.de

Verlagssonderveröffentlichung

Problem 1: Gewinde intakt, Gewindeeinsatz lose

Kontrollieren Sie, ob das Gewinde läuft und halten Sie dabei die Blindnietmutter mit den Fingern fest. Klafft ein Spalt zwischen Nietmutter und Rahmenrohr, mischen Sie ZweikomponentenKlebstoff an. Bringen Sie den Klebstoff rundum so gut wie möglich zwischen Nietmutter und Rohr.

Problem 2: Gewinde beschädigt

Beschädigte Gewinde können eventuell nachgeschnitten werden. Setzen Sie den mit Schneidöl versehenen Gewindebohrer senkrecht zum Rohr und in der Flucht der Blindnietmutter an. Schneiden Sie das Gewinde vorsichtig nach. Ist das Gewinde irreparabel defekt oder der Niet lose, muss er ersetzt werden.

Den gesamten Artikel finden Sie unten auch als PDF-Download.

  Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad

Downloads:
Download