Bauanleitung für Beleuchtung am RennradFoto: Jörg Spaniol

SchraubertippsBauanleitung für Beleuchtung am Rennrad

Unbekannt

 10/31/2008, Lesezeit: 2 Minuten

Dynamolicht ist allzeit bereit – und jetzt auch richtig hell. Und: Die zuverlässige Beleuchtung ist so schnell montiert wie ein neues Vorderrad.

In einem glücklichen Moment des vergangenen Jahres überkreuzten sich zwei technische Entwicklungslinien: die stetige Verbesserung der Nabendynamos und die Weiterentwicklung der Leuchtdioden-Scheinwerfer. Einst hatten die sogenannten LED vor allem den Vorteil, sparsamer und haltbarer zu sein als Glühlampen. Doch als der deutsche Lampenhersteller Busch+Müller seine Dynamolampe “IQ fly” als neues Top-Modell vorstellte, kam das für Rennradler entscheidende Argument hinzu: Der Scheinwerfer ist hell genug für nächtliches Training. “Dreimal so hell wie übliche Halogenlampen”, sagt der Hersteller, und das glaubt man nach ersten Probefahrten gerne. 40 Lux sind schon bei langsamer Fahrt angegeben. Gesetzlich vorgeschrieben sind nur zehn, und zugelassen ist die Lampe außerdem.

Was der Dynamobeleuchtung lange den Weg ans Rennrad verbaute, war neben der funzeligen Ausleuchtung die umständliche Montage. Doch es geht auch anders. Wer sich bei Langstrecken-Radtouristen umsieht, entdeckt die Direktmontage der Beleuchtung an der Vorderradnabe. Keine langen Kabel, keine Lampenhalter – Lampe und Rad sind fest miteinander verbunden. Wer auf ein Dynamo-Vorderrad wechselt, hat so im Hebelumdrehen die Beleuchtung montiert. Der zusätzliche Rollwiderstand bei eingeschaltetem Licht liegt bei hochwertigen Nabendynamos von SON nach deren Messungen bei 30 Stundenkilometern bei etwa 7 Watt, bei den besten Shimano-Modellen etwas darüber. Das sollte im Wintertraining keine Rolle spielen. Dazu ein übliches Dioden-Rücklicht für hinten, und man freut sich endlich auf das Training in der Dämmerung.

Die Bauanleitungen "Randonneur-Beleuchtung" und "Fernlicht" finden Sie als PDF-Download.

  Randonneur-Beleuchtung: Kosten etwa 200 Euro, Bauzeit ab 10 Minuten
Randonneur-Beleuchtung: Kosten etwa 200 Euro, Bauzeit ab 10 Minuten
  Fernlicht, Kosten etwa 200 Euro, Bauzeit ab 5 Minuten
Fernlicht, Kosten etwa 200 Euro, Bauzeit ab 5 Minuten

Downloads:
Download