Die schönsten Pässe der PyrenäenPort de la Bonaigua - Port de la Bonaigua: Einer der höchsten Pyrenäen-Pässe

Die schönsten Pässe der Pyrenäen: Port de la Bonaigua - Port de la Bonaigua: Einer der höchsten Pyrenäen-PässeFoto: Matthias Rotter

Der 2.072 Meter hohe Port de la Bonaigua ist der dritthöchste Straßen­pass der Pyrenäen und ­einer von nur vieren, die die 2.000-Meter-Marke knacken.

Grund genug, sich den Bonaigua mal ­vorzunehmen – auch wenn er sich nicht gut in eine Tages­runde einbinden lässt. Vermutlich hat es der Pass auch deshalb nicht in die Riege der Klassiker ­geschafft, ­obwohl er im Pässe-Eldorado rund um den französischen Kurort Bagnères-de-­Luchon liegt.

Anders als die meisten Hauptkamm-Pässe in den Pyrenäen liegt seine gesamte Scheitelstrecke auf spanischem Territorium, da sich im Val d’Aran die spanische Grenze nach Norden stülpt. Dutzende kleiner Seen rund um den Pass zeugen vom Wasserreichtum der Region. Auf beiden Seiten des Passes bestimmen endlos lange Geraden den Anstieg.

Den ganzen Pass-Steckbrief finden Sie unten als PDF-Download.

  Der Port de la Bonaigua ist von seiner West- und Ostseite befahrbar.Foto: TOUR Magazin
Der Port de la Bonaigua ist von seiner West- und Ostseite befahrbar.