Oberitalienische Seen

Unbekannt

 · 29.02.2012

Oberitalienische SeenFoto: Günter Standl

Wenn in den Alpen noch die Skilifte surren, zieht an ihrem Südrand schon der Frühling ein. Dort, wo sich Tessin und Lombardei treffen, glitzern Seen zwischen üppig grünen Hügeln. Anspruchsvolles Gelände, nicht nur für die Beine, denn für die Koexistenz mit den Autos braucht es manchmal gute Nerven.

Salve, salve, salve!“ rufen uns am sonnigen Morgen im Tessiner Dorf Morcote die vorübersausenden Radler entgegen. Zwanzig, dreißig zählen wir, der langgezogene Schwarm will nicht abreißen. Die Morgenradler sind freundlich, doch eigentlich möchten wir die Straße überqueren, um am anderen Trottoir zur Seerundfahrt um den Lago di Lugano aufzusteigen. Wir warten zwei, drei Minuten, dann rennen wir hinüber. Unaufhörlich begegnen uns Radler, bis es in die Hügel geht. Wir begreifen die Abwesenheit der Radler, die auf einem Schild angedrohten 18 Prozent Steigung sind die reine Wahrheit.

Auf dem Berg kündigt ein Schild die „Trattoria dell’Aquila“ an, das Gasthaus zum Adler. Das passt, denn wir Radler sind jetzt hungrig wie Raubvögel. Vor der Kneipe haben sie „PRANZO DI LAVORO 10 €“ angeschrieben. Pranzo di Lavoro ist das Mittagessen für die Arbeiter, den Ausdruck merken wir uns. Radler sind ja auch Arbeiter. Straßenarbeiter! Der Wirt serviert Kaninchenragout mit Kartoffeln. Zur Verdauung nehmen wir die Abfahrt zum Nordufer des Sees. Dort sind wir wieder in der Welt von heute Morgen, teilen die Straße mit Radlern, Autos und Motorrädern.

Den gesamten Artikel sowie die GPS-Daten zu diesen vier Touren finden Sie unten als Download:
• Tour 1: Die Adler von Lanzo (98 km, 850 hm, max 18 Prozent Steigung)
• Tour 2: Zum Lago Maggiore (148 km, 700 hm, max 9 Prozent Steigung)
• Tour 3: Wilde Regina (100 km, 500 hm, max 10 Prozent Steigung)
• Tour 4: Leiden an der Mauer (59 km, 1600 hm, max 24 Steigung)

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Downloads:
Download
Download