Die schönsten Anstiege der PyrenäenDer Col Du Pourtalet - Col Du Pourtalet: 30 Kilometer atemberaubende Landschaften

Die schönsten Anstiege der Pyrenäen: Der Col Du Pourtalet - Col Du Pourtalet: 30 Kilometer atemberaubende LandschaftenFoto: Matthias Rotter

Der Col du Pourtalet (1.794 m), manchmal auch Portalet genannt, überquert den Hauptkamm der Pyrenäen, und damit die französisch-spanische Grenze zwischen Laruns im Norden und Biescas im Süden.

Seine Nordrampe führt durch das tief eingeschnittene Tal von Ossau und lockt Kletterer mit einem für die Pyrenäen beachtlichen Höhenunterschied von fast 1.300 Metern. Dieser verteilt sich jedoch moderat auf fast 30 Kilometer. Entlang des Stausees von ­Fabrèges kann man sogar Luft holen für den Schlussanstieg. Der See läutet die schönste Passage der Nordseite ein, weil sich dahinter ein von Felsgipfeln gesäumtes grünes Hochtal öffnet – beherrscht von der Pyramide des 2.884 Meter hohen Pic du Midi d’Ossau, dem Matterhorn der Pyrenäen. Die Passhöhe mit den Souvenirläden und der verwaisten Grenzstation zeigt sich dann eher unromantisch. Auf der spanischen Seite ist die Straße breiter als auf der französischen und die Steigung noch zahmer.

Alle Informationen über den Pass-Steckbrief Col Du Pourtalet finden Sie unten als PDF-Download.

  Der Col Du Pourtalet kan von seiner Nord- und Südseite befahren werden, wobei die Südflanke schon in Spanien liegt.Foto: TOUR Magazin
Der Col Du Pourtalet kan von seiner Nord- und Südseite befahren werden, wobei die Südflanke schon in Spanien liegt.