Anstiege der Pyrenäen: Col de Portet d'Aspet und Col de Menté: Tragische Schauplätze der Tour de FranceFoto: Matthias Rotter

FrankreichAnstiege der Pyrenäen: Col de Portet d'Aspet und Col de Menté: Tragische Schauplätze der Tour de France

Die benachbarten Pässe Portet d’Aspet (1.069 m) und Col de Menté (1.349 m) liegen an der Nahtstelle von Zentral- und Ostpyrenäen.

Meist überquert man nach dem Col de Menté noch gleich den Col de Portet d'Aspet – oder klettert andersherum. Wer will, kann aber auch vom kleinen Ort Aspet im Norden starten, um sich an der Weggabel zwischen den Pässen bei Henne-Morte für nur einen Pass entscheiden. Wer in Saint-Béat startet, auf den warten knapp 850 Höhenmeter zum Col de Menté, zum Col de Portet d’Aspet sind es noch mal fast 450. Zum Vergleich: Der Westanstieg zum legendären Col du Tourmalet zählt mehr als 1.400 Höhenmeter. Trotzdem spielen auch die zwei kleineren Pässe eine Rolle in der Geschichte der Tour de France.

Den gesamten Pass-Steckbrief erhalten Sie unten als PDF-Download.

  Col de Portet d'Aspet und Col de Mente können von der West- und der Ostseite befahren werden.Foto: TOUR Magazin
Col de Portet d'Aspet und Col de Mente können von der West- und der Ostseite befahren werden.