Europa

Slowenien

SlowenienFoto: Günter Standl

Fünf Autostunden südlich von München: ein Land, fast so sauber, dass man sich drin spiegeln kann. Die slowenische Steiermark, wo die Alpen sanft übergehen in ein grünes Hügelland mit Weinbergen, befindet sich touristisch noch immer im Dornröschenschlaf. Schön für Rennradler, denn die haben die gepflegte Landschaft und tadellosen Straßen fast für sich alleine. (TOUR 3/2005)

Ja wo sind wir denn eigentlich? Eben noch sah die gebirgige Landschaft aus wie in Kärnten oder in der Steiermark. Gestern, als wir durch die Ebene kurbelten, glaubten wir uns in der ungarischen Puszta: flaches Weideland, geduckte, farbig getünchte Häuschen, auf der Straße laufende Hühner und Paprika-Verkauf allerorts. Am Nachmittag fuhren wir durch Weinberge, die an die Toskana erinnerten – und um die Irritation vollkommen zu machen, heißt ein Ort in den Reben Jeruzalem. Vor wenigen Minuten sind wir durch dichten Mischwald auf den Rogla gefahren, mit 1.517 Metern einer der höchsten Berge der Gegend, und man würde sich nicht wundern, wenn ein Elch mit mächtigen Geweih aus dem Wald getrottet käme – Schweden-Feeling. Doch die Mountainbiker, die uns auf der Straße begegnen, und mit einem freundlichen „Îivjo!“ und ein paar sicher flotten, aber völlig unverständlichen Sprüchen grüßen, bevor sie sich einen Schotterweg hinunterstürzen, machen uns wieder klar, wo wir sind: in Slowenien, einem kleinen, aber landschaftlich unglaublich vielseitigen Land – nicht viel größer als Hessen –, in dem nicht mal zwei Millionen Menschen leben.

Diese Routen finden Sie im PDF-Download:

1. Grenzland-Hügel
(103 Kilometer, 950 Höhenmeter, maximal 14 Prozent Steigung)

Maribor – Šentilj – Sladki Vrh – Gornja Radgona – Sveta Trojica – Lenart – Zimica – Zgornji Duplek – Malečnik – Maribor

2. Durch die Weinberge
(124 Kilometer, 600 Höhenmeter, maximal 13 Prozent Steigung)
Ptuj – Spuhlja – Muretinci – Podgorci – Ormož – Jeruzalem – Ljutomer – Melinci – Veržej – Zgornja Senarska – Kicar – Ptuj

3. Im Pohorje-Gebirge
(110 (140) Kilometer, 1.500 (2.400) Höhenmeter, maximal 14 Prozent Steigung)
Maribor – Gasthaus Pohorka – Limbuš – Ruše – Lovrenc na Pohorju – Podvelka – Selnica ob Dravi – Zgornja Kungota – Urban – Kamnica – Maribor (Abstecher: Razvanje – Hoče – Bolfenk)

4. Hinauf zum Rogla
(150 km, 2.700 Höhenmeter, maximal 14 Prozent Steigung)
Maribor – Hoče – Zg. Polskava – Šmartno – Slovenska Bistrica – Oplotnica – Zreče – Rogla – Zreče – Slovenske Konjice – Poljčane – Laporje –Leskovec –Rače – Maribor

Downloads:
PDF: Slowenien