Deutschland: Westerwald (mit GPS-Daten)Foto: Philipp Hympendahl

DeutschlandDeutschland: Westerwald (mit GPS-Daten)

Unbekannt

 9/19/2010, Lesezeit: 2 Minuten

Den Westerwald kennt kaum ein Rennradler. Dabei ist es dort wunderbar beschaulich – zumindest auf Nebenstrecken ...

Der Westerwald, dessen Name auf die westlichen Waldgebiete des mittelalterlichen Königshofs Herborn zurückgeht, wird durch vier Flüsse begrenzt: den Rhein im Westen, die Sieg im Norden, die Dill im Osten und die Lahn im Süden. Dazwischen liegt ein Mittelgebirge mit Buchen- und Laubmischwäldern, in höheren Lagen ragen Fichten und Tannen, dazwischen dunkle Täler, steile Hänge, kleine Seen – und über allem thront der schlechte Ruf, weil das zum Gassenhauer verramschte Westerwaldlied behauptet: “Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt.” Und die Westerwälder, im Volksmund “Wäller” genannt, werden außerdem oft als “Basaltköpp” bezeichnet, da sie als dickköpfig gelten und in einer sehr basaltreichen Region leben.

Wer sich vom Rhein aus in den Westerwald aufmacht, bemerkt, dass die Landschaft schlagartig ihr Gesicht verändert. Nach der Enge des belebten Rheintals mit seinen Schlösschen und Weinbergen weitet sich der Horizont, der Blick streift über sanfte Hügel, Wiesen und einfache, kaum herausgeputzte Dörfer. Ruhe kehrt ein, nur das leise Surren der Kette mischt sich unter das Vogelgezwitscher.

Den gesamten Artikel und diese Touren finden Sie unten als Download:

• Tour 1: Kroppacher Schweiz

Eigentlich heißt der romantische Winkel Nistertal, landläufig Kroppacher Schweiz. Der Name passt, es geht ständig rauf und runter. Das landschaftlich schönste Stück führt von Wissen durchs Nistertal nach Helmeroth.

• Tour 2: Hoher Westerwald

Auf vielen Sträßchen im Naturschutzgebiet der Westerwälder Seenplatte herrscht himmlische Ruhe. Ein Muss: die Fuchskaute, die mit 656 Metern höchste Erhebung des Westerwaldes.

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Downloads:
Download
Download