Deutschland: RhönFoto: Jörg Spaniol

DeutschlandDeutschland: Rhön

Unbekannt

 12/30/2004, Lesezeit: 2 Minuten

Wo Hessen, Bayern und Thüringen aufeinander stoßen, wölbt sich das Land fast einen Kilometer aufwärts. Der herbe Charme der Rhön begeistert vor allem kletterstarke Fahrer. (TOUR 10/2004)

Was für eine Landschaft kann das sein, in der Orte so bildhafte Namen tragen wie Waldfenster oder Schmalwasser, Steinberg oder Gefäll? Düsternis verheißen wie Sterbfritz und Kreuzberg? Oben auf der Hochrhönstraße, wenn die letzten Sonnenstrahlen Wolkendecke und Land trennen, reicht der Blick weit. Er registriert Konturen karger Weite, ertastet abgeflachte Riesenbuckel, getrennt durch schützend bewaldete Täler. Windbuchen krümmen auf borstig-zerzausten Schafweiden ihre Äste, 800 Meter über dem sehr fernen Meer.

Fast 500 Höhenmeter liegen zwischen Bischofsheim und dem nur sechs Kilometer entfernten Kreuzberg. Manchmal muss man so hoch hinaus, um überhaupt etwas zu sehen. Wenn Nebel ganztägig feine Tröpfchen in die Felle der Rhönschafe legt, ist im Tal jede Farbe grau. Und oben scheint die Sonne auf buntes Laub und gelbes Gras.

Diese Routen finden Sie im kostenlosen PDF-Download:

TOUR 1: Hoch hinaus
Bischofsheim – Frankenheim – Wildflecken – Guckas Pass– Burkardroth – Frauenroth – Aschach – Bad Neustadt – Wollbach Ostheim – Fladungen – Hochrhönring – Bischofsheim

TOUR 2: Kurz und steil
Bischofsheim – Frankenheim – Gersfeld – Poppenhausen – Elters – Schwarzbach – Esbachgraben – Aura – Hilders – Ehrenberg – Bischofsheim

Downloads:
Download