Deutschland: Lüneburger Heide (PDF und GPS-Daten)Foto: Dirk Deckbar

DeutschlandDeutschland: Lüneburger Heide (PDF und GPS-Daten)

Unbekannt

 10/20/2009, Lesezeit: 2 Minuten

In der Lüneburger Heide leuchtet der Herbst rosa bis purpur. Viele blühende Heideflächen bleiben dem Rennradler aber verborgen – doch das macht nichts, denn feine Straßen, hübsche Orte und einsame Natur machen auch so glücklich.

Lüneburgs Radsportler sind es gewohnt, dass sich ein Auto neben sie setzt, erzählt Jürgen Kramer vom RSC Lüneburg: Touristen, die sich aus dem Fenster lehnen, eine Landkarte in der Hand, Runzeln auf der Stirn. Sie wollen wissen: “Entschuldigen Sie, wo bitte geht’s zur Heide?”

Es ist schon ein wenig verrückt: Die größten Heideflächen Mitteleuropas verstecken sich gut. Was für Radler nicht tragisch ist, denn landschaftlich wäre die Lüneburger Heide auch ohne einen einzigen Heidestrauch ein Genuss. Kaum befahrene und fein asphaltierte Straßen führen durch eine sanft hügelige Komposition aus Rot und Grün: grün die Mischwälder, die satten Wiesen, die Felder am Geestrand, rot die oft reetgedeckten Backsteinhäuser und die kleinen Fachwerkkirchen. Jürgen Kramer mag es, dass stets eine frische Brise weht. Klar, feine Sache, als wir auf leicht abschüssiger Strecke vom Rückenwind geschoben werden und mit knapp 50 Sachen dahinrauschen. Als am Ende der Tour der Wind aber derart von vorne bläst, dass die vielen harmlosen Wellen zu kleinen Bergankünften mutieren, schwindet das Verständnis für Kramers windige Leidenschaft.

Außer dem Wind finden Radler aber kaum natürliche Gegner. Mit dem Rennrad schafft man es gerade mal auf knapp über hundert Meter Meereshöhe, obwohl mitten im ältesten Naturschutzpark Deutschlands der 169 Meter hohe Wilseder Berg in den Himmel ragt – die höchste Erhebung der Norddeutschen Tiefebene.

Diese Routen finden Sie unten als PDF und als GPS-Daten zum Download:

• Tour 1: Rund um den Wilseder Berg (119,6 km)

• Tour 2: Lüneburg – Uelzen – Lüneburg (115,6 km)

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Downloads:
Download
Download