Deutschland: HarzFoto: Matthias Rotter

DeutschlandDeutschland: Harz

Unbekannt

 6/26/2007, Lesezeit: 2 Minuten

Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge gipfelt im 1.141 Meter hohen Brocken, dem beliebtesten Ausflugsziel im Harz. Radler finden die schönsten Strecken abseits des Riesen, teils auf für den Autoverkehr gesperrten Straßen und entlang der vielen Stauseen. (TOUR 3/2007)

Eigentlich sollte eine Region mit einem guten Dutzend Talsperren Radsportler dazu veranlassen, nie ohne Regenjacke auf Tour zu gehen. Denn die Wasserspeicher sind ein untrügliches Zeichen für reichlichen Niederschlag, der vor allem gegen die Westhänge des Harz prasselt. Aber an heißen Sommertagen zeigen die Seen, die weit verzweigt wie Fjorde in engen Tälern ruhen, auch ihre angenehmen Seiten, wenn Radlern eine angenehm kühle Brise um die Nase weht. Zudem erfrischt ihr tiefes Blau das Auge nach etlichen Kilometern durch dichten Wald – und ein Bad die müden Beine nach den Klettereien über die bewaldeten Bergrücken. Denn so harmlos diese aus der Ferne auch wirken mögen: Drei- bis vierhundert Höhenmeter am Stück sind keine Seltenheit im Harz.

Diese Routen finden Sie im gratis PDF-Download:

TOUR 1: Innerste-Stausee
Clausthal – Bad Grund – Münchehof – Wildemann – Bockswiese – Lautenthal – Wolfshagen – Langelsheim – Innerste-Stausee – Lautenthal – Wildemann – Clausthal

TOUR 2: Brockenblick
Clausthal-Zellerfeld – Oker-Stausee – Torfhaus – Altenau – Söse-Stausee – Osterode – Herzberg – Sieber – Sonnenberg – Clausthal-Zellerfeld

Downloads:
Download