Rennrad richtig vermessen - Radvermessung mit DatenblattFoto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht

Rechner Rennrad richtig vermessen - Radvermessung mit Datenblatt

Konstantin Rohé

 1/25/2019, Lesezeit: 2 Minuten

Wir zeigen in unserer Bildgeralerie, wie Sie Ihr Rennrad schnell und präzise vermessen - und was die Daten für Ihre Sitzposition bedeuten können.

Wissen Sie, wie groß der Rahmen Ihres Renners ist? Wie lang das Oberrohr, wie hoch der Sattel über dem Lenker? Wenn Sie ein neues Rad einstellen oder Ihr Mietrad im Trainingscamp anpassen wollen, sollten Sie diese Daten parat haben.

Foto: TOUR Magazin

Richtig vermessen und dokumentieren

Wir zeigen die Basics der Radvermessung in neun einfachen Schritten. Klicken Sie auf die Bilderstrecke, um die Anleitung aufzurufen. Zu jedem Bild gibt es eine kurze Erklärungen, die Ihnen hilft die zu messenden Daten besser einzuordnen. Viel Spaß beim Messen!

9. Fällen Sie vom gespannten Faden aus ein Lot zur Tretlagermitte. Markieren Sie am Faden die Stelle, an der Sie das Maßband im rechten Winkel zum Tretlager führen können. Die Distanz zwischen der Markierung und dem Tretlager ist der Stack, die Distanz von der Markierung zur Mitte des Steuerrohrs der Reach.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
9. Fällen Sie vom gespannten Faden aus ein Lot zur Tretlagermitte. Markieren Sie am Faden die Stelle, an der Sie das Maßband im rechten Winkel zum Tretlager führen können. Die Distanz zwischen der Markierung und dem Tretlager ist der Stack, die Distanz von der Markierung zur Mitte des Steuerrohrs der Reach.
Benötigte Werkzeuge: Zollstock oder Maßband, Lot am Faden, Faden, Wasserwaage, Klebestreifen, Schere.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
Benötigte Werkzeuge: Zollstock oder Maßband, Lot am Faden, Faden, Wasserwaage, Klebestreifen, Schere.
1. Bestimmen Sie Ihre richtige Schritthöhe: Pressen Sie eine Wasserwaage horizontal in den Schritt und bitten Sie einen Helfer, den Abstand von der Oberkante zum Boden zu messen. Variante ohne Helfer: Stellen Sie sich dicht z.B. vor einen Türrahmen und markieren Sie die Höhe der Oberkante mit Bleistift.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
1. Bestimmen Sie Ihre richtige Schritthöhe: Pressen Sie eine Wasserwaage horizontal in den Schritt und bitten Sie einen Helfer, den Abstand von der Oberkante zum Boden zu messen. Variante ohne Helfer: Stellen Sie sich dicht z.B. vor einen Türrahmen und markieren Sie die Höhe der Oberkante mit Bleistift.
2. Messen Sie ihre Sattelhöhe, indem Sie den Abstand von der Oberkante der Sattelmitte vertikal bis zum Boden abmessen. Achten Sie für genaue Messergebnisse darauf, dass das Rad sicher und stabil auf ebenem Untergrund steht und das Maßband gerade zum Boden führt.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
2. Messen Sie ihre Sattelhöhe, indem Sie den Abstand von der Oberkante der Sattelmitte vertikal bis zum Boden abmessen. Achten Sie für genaue Messergebnisse darauf, dass das Rad sicher und stabil auf ebenem Untergrund steht und das Maßband gerade zum Boden führt.
3. Messen Sie zur Bestimmung der Sitzhöhe den Abstand zwischen Oberkante der Sattelmitte und der Tretlagermitte.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
3. Messen Sie zur Bestimmung der Sitzhöhe den Abstand zwischen Oberkante der Sattelmitte und der Tretlagermitte.
4. Abstand Sattelspitze – Tretlager: Fällen Sie von der Sattelspitze Richtung Boden ein Lot. Achten Sie darauf, dass das Seil locker hängen kann und sich nicht in Rahmen oder Kette verfängt. Messen Sie dann den Abstand zwischen Lotschnur und der Tretlagermitte.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
4. Abstand Sattelspitze – Tretlager: Fällen Sie von der Sattelspitze Richtung Boden ein Lot. Achten Sie darauf, dass das Seil locker hängen kann und sich nicht in Rahmen oder Kette verfängt. Messen Sie dann den Abstand zwischen Lotschnur und der Tretlagermitte.
5. Abstand Sattelspitze – Bremsgriffe: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Mitte der Bremsgriffe, also bis zur leichten Wölbung vor den Bremshörnchen. Wichtig: Das Vorderrad muss gerade ausgerichtet sein. Ist es zur Seite gekippt, verkürzt sich die gemessene Strecke!Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
5. Abstand Sattelspitze – Bremsgriffe: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Mitte der Bremsgriffe, also bis zur leichten Wölbung vor den Bremshörnchen. Wichtig: Das Vorderrad muss gerade ausgerichtet sein. Ist es zur Seite gekippt, verkürzt sich die gemessene Strecke!
6. Abstand Sattelspitze – Oberlenker: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Lenkermitte, also bis zur Verschraubung von Vorbau und Lenker. Bei Aero-Rädern mit integriertem Cockpit: Nehmen Sie die horizontalen wie vertikale Mittelpunkt des Lenkers als Endpunkt der Messung.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
6. Abstand Sattelspitze – Oberlenker: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Lenkermitte, also bis zur Verschraubung von Vorbau und Lenker. Bei Aero-Rädern mit integriertem Cockpit: Nehmen Sie die horizontalen wie vertikale Mittelpunkt des Lenkers als Endpunkt der Messung.
7. Die Lenkerhöhe bemisst sich aus der Entfernung des höchsten Punktes des Lenkers zum Boden.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
7. Die Lenkerhöhe bemisst sich aus der Entfernung des höchsten Punktes des Lenkers zum Boden.
8. Um die Oberrohrlänge exakt zu messen, müssen Sie den Faden mit einem Klebestreifen am Steuerrohr fixieren und führen Sie den Faden mit Hilfe der Wasserwaage gerade zum Sitzrohr.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
8. Um die Oberrohrlänge exakt zu messen, müssen Sie den Faden mit einem Klebestreifen am Steuerrohr fixieren und führen Sie den Faden mit Hilfe der Wasserwaage gerade zum Sitzrohr.
Messen Sie dann den Abstand von der Mitte des Steuerrohrs bis zur Mitte der Sattelstütze.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
Messen Sie dann den Abstand von der Mitte des Steuerrohrs bis zur Mitte der Sattelstütze.
9. Fällen Sie vom gespannten Faden aus ein Lot zur Tretlagermitte. Markieren Sie am Faden die Stelle, an der Sie das Maßband im rechten Winkel zum Tretlager führen können. Die Distanz zwischen der Markierung und dem Tretlager ist der Stack, die Distanz von der Markierung zur Mitte des Steuerrohrs der Reach.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
9. Fällen Sie vom gespannten Faden aus ein Lot zur Tretlagermitte. Markieren Sie am Faden die Stelle, an der Sie das Maßband im rechten Winkel zum Tretlager führen können. Die Distanz zwischen der Markierung und dem Tretlager ist der Stack, die Distanz von der Markierung zur Mitte des Steuerrohrs der Reach.
Benötigte Werkzeuge: Zollstock oder Maßband, Lot am Faden, Faden, Wasserwaage, Klebestreifen, Schere.Foto: TOUR Magazin/Kerstin Leicht
Benötigte Werkzeuge: Zollstock oder Maßband, Lot am Faden, Faden, Wasserwaage, Klebestreifen, Schere.
Benötigte Werkzeuge: Zollstock oder Maßband, Lot am Faden, Faden, Wasserwaage, Klebestreifen, Schere.
1. Bestimmen Sie Ihre richtige Schritthöhe: Pressen Sie eine Wasserwaage horizontal in den Schritt und bitten Sie einen Helfer, den Abstand von der Oberkante zum Boden zu messen. Variante ohne Helfer: Stellen Sie sich dicht z.B. vor einen Türrahmen und markieren Sie die Höhe der Oberkante mit Bleistift.
2. Messen Sie ihre Sattelhöhe, indem Sie den Abstand von der Oberkante der Sattelmitte vertikal bis zum Boden abmessen. Achten Sie für genaue Messergebnisse darauf, dass das Rad sicher und stabil auf ebenem Untergrund steht und das Maßband gerade zum Boden führt.
3. Messen Sie zur Bestimmung der Sitzhöhe den Abstand zwischen Oberkante der Sattelmitte und der Tretlagermitte.
4. Abstand Sattelspitze – Tretlager: Fällen Sie von der Sattelspitze Richtung Boden ein Lot. Achten Sie darauf, dass das Seil locker hängen kann und sich nicht in Rahmen oder Kette verfängt. Messen Sie dann den Abstand zwischen Lotschnur und der Tretlagermitte.
5. Abstand Sattelspitze – Bremsgriffe: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Mitte der Bremsgriffe, also bis zur leichten Wölbung vor den Bremshörnchen. Wichtig: Das Vorderrad muss gerade ausgerichtet sein. Ist es zur Seite gekippt, verkürzt sich die gemessene Strecke!
6. Abstand Sattelspitze – Oberlenker: Messen Sie von der Sattelspitze bis zur Lenkermitte, also bis zur Verschraubung von Vorbau und Lenker. Bei Aero-Rädern mit integriertem Cockpit: Nehmen Sie die horizontalen wie vertikale Mittelpunkt des Lenkers als Endpunkt der Messung.
7. Die Lenkerhöhe bemisst sich aus der Entfernung des höchsten Punktes des Lenkers zum Boden.
8. Um die Oberrohrlänge exakt zu messen, müssen Sie den Faden mit einem Klebestreifen am Steuerrohr fixieren und führen Sie den Faden mit Hilfe der Wasserwaage gerade zum Sitzrohr.
Messen Sie dann den Abstand von der Mitte des Steuerrohrs bis zur Mitte der Sattelstütze.
9. Fällen Sie vom gespannten Faden aus ein Lot zur Tretlagermitte. Markieren Sie am Faden die Stelle, an der Sie das Maßband im rechten Winkel zum Tretlager führen können. Die Distanz zwischen der Markierung und dem Tretlager ist der Stack, die Distanz von der Markierung zur Mitte des Steuerrohrs der Reach.

Wenn Sie Ihr Rennrad so vermessen haben, können Sie Ihre Daten bequem dokumentieren und archivieren. Wir haben dazu ein interaktives Vermessungsblatt zur Sitzposition und zum Rennradrahmen entwickelt, das Sie hier herunterladen können. Füllen Sie das Blatt mit Ihren Messdaten online aus, dann werden Sattel-Lenker-Überhöhung, Stack to Reach Ihres Rades sowie die empfohlene Sitz- und Rahmenhöhe automatisch ermittelt. Hier geht's zum interaktiven Datenblatt.

Die Bildergalerie gehört zum ersten Teil unserer dreiteiligen Fitness-Serie, beginnend mit TOUR 2/19. In dieser Ausgabe zeigen wir zudem Tipps und Tricks rund ums Bikefitting. Welcher Sattel passt zu welchem Fahrer? Verbessern Schuheinlagen den Tritt? Und welchen Einfluss haben Stack und Reach auf die Sitzposition? Das Bikefitting-Spezial hilft Einsteigern bei den grundlegenden Entscheidungen, die bei der Radeinstellung anfallen.

  Sichere dir das <a href="https://abo.tour-magazin.de/01779b/" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Fitmacher-Kurzabo-Angebo</a>t und bestell 3 TOUR-Ausgaben für nur 12 Euro. Du kannst wählen, ab welcher<a href="https://tour-transalp.de/" target="_blank" rel="noopener noreferrer"> Ausgabe das </a>Abo starten soll. Dazu gibt's ein kostenloses Goodie plus die Chance auf einen TOUR-Transalp-StartplatzFoto: TOUR
Sichere dir das Fitmacher-Kurzabo-Angebot und bestell 3 TOUR-Ausgaben für nur 12 Euro. Du kannst wählen, ab welcher Ausgabe das Abo starten soll. Dazu gibt's ein kostenloses Goodie plus die Chance auf einen TOUR-Transalp-Startplatz

Teil 2 unserer Serie in TOUR 3/19 liefert einen kompletten Ernährungs-Fahrplan für Training und Wettkampf. Wir klären, was Carboloading bringt und welche Ernährung die Regeneration ankurbelt - mit Tipps vom Profi. Im dritten Teil erfahren Sie schließlich alles zum Thema Fahrtechnik. Unsere Technik-Videos führen Sie Schritt für Schritt an das teils hektische Fahren im Peloton heran, sodass Sie fürs nächste Jedermannrennen bestens gewappnet sind.

Passend zur Serie gibt es bis zum 1. April das Fitmacher-Kurzabo-Angebot. Sie erhalten 3 Ausgaben für nur 12 Euro statt 16,50 Euro. Sie können mit der nächsten Ausgabe beginnen oder auch eine frühere Start-Ausgabe wählen. Obendrauf gibt’s ein Geschenk, z.B. das Buch "Trainieren wie die Rad-Profis" (Preis 29,90 Euro) oder
die Ergon-Fittingbox Rennrad (Preis 29,95 Euro). Zusätzlich haben Sie die Gewinnchance auf ein Starter-Package für ein Zweier-Team bei der TOUR TRANSALP (einlösbar 2019 oder 2020), das wir exklusiv unter den Bestellern des Fitmacher-Kurzabos verlosen.

Mehr Schrauber-Tipps gibt's im Buch Die Rennrad-Werkstatt für Profis.