Teams und Fahrer

Tour de France 2022: Die Teams - BikeExchange-Jayco

Tour Magazin

 · 04.07.2022

Tour de France 2022: Die Teams - BikeExchange-JaycoFoto: Getty Images/Tim de Waele

22 Teams machen sich am 1. Juli auf den Weg der 109. Tour de France. Wir stellen Ihnen alle Mannschaften und ihre Kapitäne vor. Diesmal das Team BikeExchange-Jayco.

Infos zum Team BikeExchange-Jayco

Hauptsponsoren: BikeExchange, Jayco

Branche: Onlinehändler für Fahrräder, Wohnmobile

Manager: Brent Copeland

Sportliche Leiter: Matthew White (Ltg.), Vittorio Algeri, Gene Bates, Mathew Hayman, Tristan Hoffman, David McPartland, Andrew Smith, Pieter Weening

Aktuelles Team-Rad: Giant Propel

Das Teamrad von BikeExchange-Jayco stellt Giant.Foto: Jens Klötzer
Das Teamrad von BikeExchange-Jayco stellt Giant.

Aktuelles Trikot

Foto: J. Reiner, VOR-ZEICHEN

Team BikeExchange-Jayco: Fokus auf die Sprints

Hinter dem Team steht seit Gründung 2012 der australische Multimillionär Gerry Ryan, der mit Unternehmen aus seinem Imperium regelmäßig auch als Sponsor einspringt - früher schon mit dem Weingut Mitchelton oder nun mit dem Wohnmobilhersteller Jayco. Auch beim Fahrrad-Onlinehändler BikeExchange ist er Teilhaber.

Sportlich liegen hinter der australischen Mannschaft zwei durchwachsene Jahre, in denen einzig der britische Kletterer Simon Yates als Leistungsträger überzeugte. Daher verpflichtete das Team zu Saisonbeginn den niederländischen Top-Sprinter Dylan Groenewegen. Mit ihm soll bei der Tour de France der Erfolg zurückkehren: Der bislang letzte Tagessieg in Frankreich gelang 2019.

“Es ist immer gut, einen Gewinner wie Dylan zu haben. Er wird ein gutes Team um sich haben, und ich bin zuversichtlich, dass er bei der Tour gewinnen kann”, sagt sein Sportlicher Leiter Matthew White. Eine Option für hügeligere Sprintankünfte ist zudem der Australier Michael Matthews.

Das Tour-de-France-Aufgebot vom Team BikeExchange

201 Michael Matthews
202 Jack Bauer
203 Luke Durbridge
204 Dylan Groenewegen
205 Amund Gröndahl Jansen
206 Christopher Juul-Jensen
207 Luka Mezgec
208 Nick Schultz

Der Kapitän

Zuletzt gab es wenig positive Schlagzeilen für Dylan Groenewegen: 2020 verursachte er bei einer Sprintankunft der Polen-Rundfahrt den lebensgefährlichen Sturz seines Landsmannes Fabio Jakobsen, für den er neun Monate gesperrt wurde. Nach seiner Rückkehr war bei seinem ehemaligen Team Jumbo-Visma kein Platz mehr - die Ambitionen der Klassementfahrer dominierten - auch bei der T0ur de France.

Bei BikeExchange hofft Groenewegen nun, wieder an seine alte Sprintklasse heranzukommen - immerhin gewann er zwischen 2017 und 2019 vier Etappen bei der Tour. “Er hat in diesem Frühjahr bewiesen, dass er die besten Sprinter schlagen kann”, sagt sein Sportlicher Leiter Matthew White.

In Dylan Groenewegen setzt das Team BikeExchange-Jayco große Hoffnungen.Foto: Getty Velo
In Dylan Groenewegen setzt das Team BikeExchange-Jayco große Hoffnungen.

Bis Ende April gewann Groenewegen zwei Rennen für seinen neuen Arbeitgeber. Der Radsport begleitet ihn übrigens seit der Kindheit: Sein Vater führte einen Fahrradladen, sein Großvater ist in den Niederlanden ein bekannter Rahmenbauer.

Die Teams der Tour de France im Portrait

18 World-Tour-Teams bei der Tour de France am Start

18 der 22 Mannschaften, die bei der Tour de France 2022 am Start stehen, besitzen eine World-Tour-Lizenz - damit sind sie zum Start bei der Frankreich-Rundfahrt gleichermaßen berechtigt wie verpflichtet. Vier Mannschaften gehören zu den Professional-Continental-Teams, der zweiten Liga des internationalen Radsports.

Die Teams Alpecin-Deceuninck und Arkea-Samsic sind als die beiden Vorjahresbesten dieser Kategorie qualifiziert; die beiden französischen Mannschaften B&B Hotels-KTM sowie TotalEnergies haben vom Tour-Veranstalter ASO eine Wildcard bekommen. Mit acht Teilnehmern pro Mannschaft umfasst das Peloton der Tour de France 2022 insgesamt 176 Rennfahrer.