Bigham stellt neuen Stundenweltrekord auf

Thomas Goldmann

 · 19.08.2022

Bigham stellt neuen Stundenweltrekord aufFoto: Getty Velo

Dan Bigham hat den UCI-Stundenweltrekord geknackt. Der Brite stellte in der Schweiz eine neue Bestmarke auf.

Im Velodrome von Grenchen ist am 19. August 2022 der Stundenweltrekord gefallen. Der Brite Dan Bigham hat die bisherige Bestmarke des Belgiers Victor Campenaerts von 55,089 Kilometern - aufgestellt am 16. April 2019 in Aguascalientes (Mexiko) - nochmals getoppt und 55,548 Kilometer in einer Stunde zurückgelegt.

Bigham arbeitet als Ingenieur bei Ineos Grenadiers

Der 30-jährige Bigham arbeitet aktuell als Ingenieur beim Team Ineos Grenadiers und feierte seine bislang größten Erfolge überwiegend auf der Bahn. Dort wurde er 2022 Britischer Meister in der Einerverfolgung, 2020, 2019 und 2017 gelang ihm das Kunststück in der Mannschaftsverfolgung. 2017 holte er zusätzlich den nationalen Meistertitel im 1000-Meter-Zeitfahren und im Punktefahren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Bigham hält zudem bereits den britischen Stundenrekord. Am 1. Oktober 2021 fuhr er - ebenfalls in Grenchen - 54,723 Kilometer in einer Stunde und knackte damit die alte Bestmarke von 54,526 Kilometern, die von Sir Bradley Wiggins gehalten wurde.

Stundenweltrekord-Versuch soll Mehrwert fürs Team haben

Nun ist Bigham der ganz große Wurf mit dem Stundenweltrekord gelungen. “Es ist einfach überwältigend, ziemlich episch”, erklärte der Brite, der seine eigenen Erwartungen übertraf. “In meinem Kopf wollte ich 55,5 Kilometer fahren, also habe ich noch 48 Meter draufgelegt, damit bin ich sehr zufrieden!”

Bigham hatte zuvor angekündigt, das Wissen, was er sich im Zeitfahrbereich vor und während seines Versuchs am Stundenweltrekord aneignet, für das Team Ineos Grenadiers nutzen.

“Es ist nicht nur auf die Bahn beschränkt - jede Woche nimmt das Team an Zeitfahren auf der Straße teil und es gibt eine große Menge an Details, die wir (bei der Vorbereitung des Stundenweltrekord-Versuchs) berücksichtigt haben und die uns helfen werden, unser Zeitfahren in vielerlei Hinsicht zu verbessern. Ob es sich nun um Tempostrategien, Wärmemanagement oder die Entwicklung der Ausrüstung handelt, alles ist miteinander verknüpft”, meinte Bigham.

Es ist allerdings fraglich, ob Bighams Bestmarke lange Bestand hat, denn Filippo Ganna hat bereits angekündigt, dass er ebenfalls in diesem Jahr den Stundenweltrekord angreifen möchte.

Van Dijk knackte zuletzt Stundenweltrekord der Damen

Grenchen war schon vor Bighams Versuch ein gutes Pflaster, um den Stundenweltrekord zu brechen. Bei den Männern ist dies schon gelungen (siehe Liste unten) und auch bei den Damen fiel die Bestmarke in jüngerer Vergangenheit in Grenchen. Die Niederländerin Ellen van Dijk legte am 23. Mai 2022 49,254 Kilometer zurück und verbesserte damit die von der Britin Joscelin Lowden im September 2021 aufgestellte Marke von 48,405 Kilometern.

Die Chronologie des Stundenweltrekords bei den Männern

  • 19.08.2022: Dan Bigham (GBR), Tissot Velodrome, Grenchen (SUI), 55,548 km
  • 16.04.2019: Victor Campenaerts (BEL), Velodromo Bicentenario, Aguascalientes (MEX), 55,089 km
  • 07.06.2015: Bradley Wiggins (GBR), Lee Valley VeloPark, London (GBR), 54,526 km
  • 02.05.2015: Alex Dowsett (GBR), National Cycling Centre, Manchester (GBR), 52,937 km
  • 08.02.2015: Rohan Dennis (AUS), Velodrome Suisse, Grenchen (SUI), 52,491 km
  • 30.10.2014: Matthias Brändle (AUT), UCI World Cycling Centre, Aigle (SUI), 51,852 km
  • 18.09.2014: Jens Voigt (GER), Velodrome Suisse, Grenchen (SUI), 51,110 km