Paul Voß siegt bei Red Bull Rio Grande Gravel

Paul Voß siegt bei Red Bull Rio Grande GravelFoto: Paris Gore / Red Bull Content Pool
Paul Voß setzt sich beim Red Bull Rio Grande durch

Deutscher Sieg beim Red Bull Race Rio Grande. Paul Voß hat die Premierenaustragung des Gravelrennens in Texas für sich entschieden.

Solo-Sieg für Voß

Auf der 127 Kilometer langen Strecke konnte sich der 36-jährige Voß frühzeitig von seinen Mitstreitern absetzen und erreichte das Ziel nach 3 Stunden 55 Minuten und 9 Sekunden im Solo.

“Schon nach der ersten Runde konnte ich mich aus einer Dreiergruppe lösen. Es war keine richtige Attacke, eher ein konstant hohes Tempo, bei dem die Lücke dann aufging”, wird Voß beim Cyclingmagazine zitiert.

Platz zwei ging Innokenty Zavyalov (USA), der 4 Minuten und 17 Sekunden auf Voß einbüßte. Rang drei belegte der texanische Lokalmatador Colin Strickland, der allerdings durch eine Atemwegsinfektion gehandicapt war.

Verlagssonderveröffentlichung

Grant siegt bei den Damen

Bei den Frauen setzt sich derweil Emma Grant vor Jenn Real und Celine Oberholzer durch. Die Britin Grant zeigte eine extrem dominante Vorstellung und kam nach 4 Stunden, 40 Minuten und 47 Sekunden im Ziel mit fast 25 Minuten Vorsprung auf Real an.

Das Podium des Damen-RennensFoto: Paris Gore / Red Bull Content Pool
Das Podium des Damen-Rennens

Auf der Strecke mussten sich die Fahrerinnen und Fahrer über einen längeren Berg, Schotter-Abschnitte und auch Passagen mit Sand kämpfen. Insgesamt waren 1.275 Höhenmeter zu bewältigen.