Österreich-Rundfahrt 2015Showdown am Kitzbüheler Horn

Unbekannt

 · 10.07.2015

Österreich-Rundfahrt 2015: Showdown am Kitzbüheler HornFoto: Österreich-Rundfahrt

Die Österreich-Rundfahrt 2015 erreicht heute ihren Höhepunkt: Die Königsetappe zum Kitzbüheler Horn steht an. Bislang pägten auch deutsche Profis und Nachwuchsfahrer die Rundfahrt.

Vor der heutigen Königsetappe, die über den Großglockner führt und nach 166,8 Kilometern auf dem Kitzbüheler Horn endet, liegt der Tscheche Jan Hirt (CCC-Polska) in der Gesamtwertung in Führung. Auf den vorangegangenen fünf Etappen der Österreich-Rundfahrt standen die deutschen Rennfahrer ihren erfolgreichen Landsleuten bei der gleichzeitig stattfindenden Tour de France kaum nach – sie können bereits auf einen Etappensieg und drei Tage im Führungstrikot verweisen.

Der erfolgreiche Auftakt gelang Rüdiger Selig, der im Prolog-Mannschaftszeitfahren als Erster seines siegreichen Katjuscha-Teams die Ziellinie überquerte und das Gelbe Trikot übernahm. Nach Selig durfte der Kölner Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) das Führungstrikot für zwei Tage überstreifen.

Verlagssonderveröffentlichung
Foto: Österreich-Rundfahrt

Seinen ersten Profisieg konnte Rick Zabel (BMC) im Massensprint auf der dritten Etappe nach Gratwein-Straßengel bejubeln – ein Erfolg, der seinem Vater Erik Zabel bei der Österreich-Rundfahrt nie gelang.

Rick Zabel reihte sich damit in die Riege erfolgreicher Debütanten bei dieser Österreich-Rundfahrt ein. Die erste Etappe gewann der Norweger Sondre Holst Enger (IAM), die Etappen zwei und fünf gingen an seinen australischen Teamkollegen David Tanner (IAM) und an den Südafrikaner Johann van Zyl (MTN-Qhubeka) – für beide war es der jeweils erste Profisieg bei einem europäischen Rennen.

Die vierte Etappe mit Bergankunft am Villacher Dobratsch konnte der Spanier Victor de la Parte (Team Vorarlberg) für sich entscheiden.

Die Österreich-Rundfahrt endet nach acht Etappen am Sonntag (12. Juli) in Bregenz.

Ergebnisse

Prolog, 5,4 km Team Katjusha/Gelbes Trikot: Rüdiger Selig (Katjusha)

1. Etappe, 206,6 km Sondre Holst Enger (IAM)/Gelbes Trikot: Gerald Ciolek (MTN)

2. Etappe, 196 km David Tanner (IAM)/Gelbes Trikot: Gerald Ciolek

3. Etappe, 181 Km Rick Zabel (BMC)/ Gelbes Trikot: Angel Vicioso (Katjusha)

4. Etappe, 210,2 km Victor de la Parte (Vorarlberg)/ Gelbes Trikot: Jan Hirt (CCC)

5. Etappe, 175 km Johann van Zyl (MTN-Qhubeka)/ Gelbes Trikot: Jan Hirt

Gesamtwertung nach 5. Etappen

1. Jan Hirt (CCC), 23:51:20 Std.

2. Ben Hermans (BMC), + 0:02 Sek.

3. Victor de la Parte (Voralberg), + 0:03 Sek.

4. Natnael Berhane (MTN), + 0:15 Sek.

5. Pierre-Roger Latour (Ag2r), + 0:17 Sek.