Nations Cup - Frauen-Vierer weiter in Erfolgsspur: Sieg in GlasgowFoto: Jane Barlow/PA Wire/dpa

Profi - Radsport Aktuelles Nations Cup - Frauen-Vierer weiter in Erfolgsspur: Sieg in Glasgow

DPA

 4/21/2022, Lesezeit: 1 Minute

Der Frauen-Vierer des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) fährt weiter in der Erfolgsspur.

Nach dem Olympiasieg in Weltrekord-Zeit sowie dem Welt- und Europameistertitel im vergangenen Jahr setzte sich das Quartett von Bundestrainer André Korff zum Auftakt der Bahnradsport-Saison beim Nations Cup im Velodrom von Glasgow durch.

Im Finale der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung setzten sich die Olympiasiegerinnen Franziska Brauße (Eningen), Lisa Klein (Erfurt), Mieke Kröger (Bielefeld) sowie Weltmeisterin Laura Süßemilch (Aulendorf) in 4:13,421 Minuten wie im Olympia-Finale gegen Großbritannien (4:18,908) durch. Lisa Brennauer (Durach), die in Tokio zum erfolgreichen Gold-Vierer gehörte, fehlte in Schottland aufgrund einer gerade erst überstandenen Corona-Erkrankung. Platz drei ging an Italien.

Der neu formierte Vierer der Männer mit Benjamin Boos (Erfurt), Tobias Buck-Gramcko (Göttingen), Nicolas Heinrich (Zwickau) und Theo Reinhardt (Berlin) belegte in 3:53,491 Minuten den fünften Platz. Der neue Bundestrainer Tim Zühlke musste kurzfristig den Leipziger Felix Groß ersetzen. Der Profi aus dem World-Tour-Team UAE Emirates wurde nach seinem Sturz bei Paris-Roubaix am Mittwoch erfolgreich in Leipzig an der Schulter operiert.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten