Nach GoldFriedrich und Hinze sofort wieder herausragend

Unbekannt

 · 21.10.2021

Nach Gold: Friedrich und Hinze sofort wieder herausragendFoto: Thibault Camus/AP/dpa
Lea Sophie Friedrich (r) und Emma Hinze (M.) hatten schon zusammen mit Pauline Sophie Grabosch den WM-Titel im Teamsprint gewonnen. Foto: dpa

Roubaix (dpa) - Einen Tag nach dem gemeinsamen Teamsprint-Gold sind Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze auch in den Einzelsprint bei der Bahnrad-WM in Roubaix hervorragend gestartet.

Friedrich gelang im Vélodrome in 10,489 Sekunden die Bestzeit, Titelverteidigerin Hinze belegte in 10,519 Sekunden den zweiten Platz vor der Kanadierin Kelsey Mitchell. Auch Pauline Grabosch (10,572 Sekunden) schaffte es als Sechste unter die besten Acht und spart sich mit der starken Qualifikation eine Ausscheidungsrunde. Die Entscheidung über Gold, Silber und Bronze, die in K.o.-Duellen auf der Bahn fällt, steht am Freitagabend an.

© dpa-infocom, dpa:211021-99-681907/2

Verlagssonderveröffentlichung