Mailand-San Remo 2018Die Strecke, die Starter - Klassiker-Auftakt bei Mailand-San Remo

Unbekannt

 · 15.02.2018

Mailand-San Remo 2018: Die Strecke, die Starter - Klassiker-Auftakt bei Mailand-San RemoFoto: TDW

Am 17. März 2018 steigt die 109. Auflage von Mailand-San Remo. Alles zur Strecke und den Startern bei der Classicissima finden Sie hier.

Aus dem Stadtzentrum Mailands führt das längste Profirennen über 291 Kilometer ins Strandband San Remo an der ligurischen Küste. Am Passo Turchino überschreitet das Peloton den Appennin - danach geht es an der Küstenstraße Via Aurelia über viele Wellen - und am Schluss über die beiden längeren Anstiege Cipressa und Poggio. Die Strecke 2018 bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert:

Foto: Veranstalter

Am Start werden 25 Teams à sieben Rennfahrer stehen. Die Zahl der Starter wurde im Vergleich zum Vorjahr um einen Mann pro Rennstall reduziert. Zu den Favoriten zählen sprintstarke Allrounder wie Weltmeister Peter Sagan (Bora-Hansgrohe), der Gewinner des Grünen Trikots 2017, Michael Matthews (Sunweb) sowie die ehemaligen Sieger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates), John Degenkolb (Trek-Segafredo) und Michael Kwiatkowski (Sky). Erstmals plant Marcel Kittel beim Sprinter-Klassiker an den Start zu gehen.

Verlagssonderveröffentlichung

Die Mannschaften im Überblick

18 World-Tour-Teams

  • AG2R LA MONDIALE (FRA)
  • ASTANA (KAZ)
  • BAHRAIN-MERIDA (BRN)
  • BMC (USA)
  • BORA-HANSGROHE (GER)
  • DIMENSION DATA ( RSA)
  • EF EDUCATION FIRST-DRAPAC (USA)
  • GROUPAMA-FDJ (FRA)
  • KATUSHA-ALPECIN (SUI)
  • LOTTO-SOUDAL (BEL)
  • LOTTONL-JUMBO (NED)
  • MITCHELTON-SCOTT (AUS)
  • MOVISTAR (ESP)
  • QUICK STEP FLOORS (BEL)
  • SKY (GBR)
  • SUNWEB (GER)
  • TREK-SEGAFREDO (USA)
  • UAE TEAM EMIRATES (UAE)

7 Teams mit Wildcard

  • Androni Giocattoli (ITA)
  • Bardiani-CSF (ITA)
  • Cofidis (FRA)
  • Gazprom-Rusvelo (RUS)
  • Nippo-Vini Fantini (ITA)
  • Novo-Nordisk (USA)
  • Wilier-Triestina (ITA)
Foto: TDW

Die offizielle Startliste mit allen Fahrern finden Sie kurz vor Rennbeginn auf der Veranstalterseite.

Radsportfans in Deutschland können die Live-Übertragung nur im Pay-TV-Programm Eurosport 2 ab 14 Uhr sehen.