Eschborn-Frankfurt - Radklassiker soll erstmals seit 2019 am 1. Mai steigenFoto: Arne Dedert/dpa

Profi - Radsport Aktuelles Eschborn-Frankfurt - Radklassiker soll erstmals seit 2019 am 1. Mai steigen

DPA

 3/3/2022, Lesezeit: 1 Minute

Der deutsche Radklassiker Eschborn-Frankfurt soll erstmals seit dem Jahr 2019 wieder am traditionellen Termin am 1. Mai steigen. Dies teilten die Organisatoren bei einem Medientermin im Startort Eschborn mit.

2020 war das Rennen wegen der Pandemie abgesagt und durch eine virtuelle Mitmachveranstaltung ersetzt worden. Im Jahr 2021 gab es coronabedingt eine Verschiebung in den Herbst, der Klassiker in Hessen fand unmittelbar vor der Straßenrad-WM in Flandern statt.

Der Maifeiertag als traditioneller Termin sei wieder «fest im Kalender», hieß es von den Veranstaltern. Der Sportliche Leiter Fabian Wegmann sagte zum Streckenverlauf: «Wir haben eine kleine, aber sehr wichtige Optimierung vorgenommen und umfahren in Frankfurt Bahnschienen.» So wolle man weitere Gefahrenstellen ausschließen. Zum Ende der Frühjahrsklassiker-Saison treten bei Eschborn-Frankfurt traditionell viele deutsche Radprofis an.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten