Erste Bahn-Titel gehen an Heinrich und Brennauer

DPA

 · 14.06.2022

Erste Bahn-Titel gehen an Heinrich und BrennauerFoto: Thibault Camus/AP/dpa/Archivbild
Siegte in der 3000-Meter-Einerverfolgung der Frauen: Lisa Brennauer aus Durach.

Nicolas Heinrich aus Zwickau hat erstmals die deutsche Meisterschaft in der 4000-Meter-Einerverfolgung gewonnen.

Zum Auftakt der 135. nationalen Titelkämpfe im Sportforum Kaarst-Büttgen holte der 20-Jährige im Finale den deutschen Rekordhalter Tobias Buck-Gramcko aus Göttingen ein. Beide fahren für das rad-net ROSE-Team. Platz drei ging an den ehemaligen Meister Domenic Weinstein (Unterbaldingen/Projekt 2024), der im kleinen Finale Theo Reinhardt (Berlin/rad-net ROSE) einholte.Bei den Frauen siegte in der 3000-Meter-Einerverfolgung Lisa Brennauer aus Durach. Die Welt- und Europameisterin in dieser Disziplin sowie Olympiasiegerin mit der Mannschaft holte im Finale Lokalmatadorin Lea Lin Teutenberg (Köln/beide Team Ceratizit WNT Pro Cycling) ein. Den dritten Platz belegte Lena Charlotte Reißner aus Gera.Zwei prominente Namen haben unterdessen ihren Start abgesagt. Olympiasiegerin Franziska Brauße fehlt in Büttgen ebenso wie Top-Sprinter Pascal Ackermann. «Ich habe leider seit letzter Woche verstärkt Probleme mit meiner Hüfte und meinem unteren Rücken und muss das medizinisch abklären lassen», sagte die Eningerin dem «Reutlinger General-Anzeiger». World-Tour-Profi Ackermann wurde vom Team UAE Emirates für die an diesem Mittwoch beginnende Slowenien-Rundfahrt nominiert.

Verlagssonderveröffentlichung

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten