E'vers passt Rennradschuhe individuell an

Unbekannt

 · 29.08.2014

E'vers passt Rennradschuhe individuell anFoto: Matthias Borchers

Erst lässt man seine Füße per 3D-Laserscanner vermessen und nach vier bis fünf Wochen ist das neue, individuell angepasste Paar Rennradschuhe fertig. Das verspricht die neue Marke E'vers, die ihre Schuhe in Italien fertigen lassen.

Ab September 2014 startet dieser neue Service für Rennradler in ausgesuchten Fachgeschäften, wie beispielsweise Sport Schuster oder Ertl-Renz in München. Diese Geschäfte haben bereits einen Scanner und jahrelange Erfahrung mit der individuellen Anpassung von Skishuhen. Nach dem Scan folgt ein ausführliches Beratungsgespräch mit geschultem Fachpersonal um die Scandaten zu analysieren. Anschließend wird beim Schuhhersteller anhand dieser Daten ein individueller Leisten gefertigt als Vorlage für die Schuhfertigung.

Das technische Highlight der handgefertigten Schuhe ist die völlig neuartige Verschlusskonstruktion per Drehrad, mit dem zwei sich kreuzweise überlappende Zungen aus Segeltuch den Fuß im Schuh sicher positionieren. Marken-Mann Johannes Steuerwald verspricht, dadurch erreiche man eine sanftere Druckverteilung auf dem empfindlichen Spann. Aufgrund des hohen Aufwands und der Handfertigung hat der Schuh einen entsprechend hohen Preis. Dieser beläuft sich beim ersten Paar auf 699 Euro und 499 Euro beim zweiten Paar, da es den eigenen Leisten ja bereits gibt.

E'vers ist ab September 2014 bei ausgesuchten Händlern erhältlich
Foto: Matthias Borchers

In diesen Geschäften stehen die Laserscanner: http://www.a-misura.com

Weitere Infos zu E'vers finden Sie hier: http://www.e-vers.org