KomplettgruppenEinzeltest: SCX-5 Cantilever-Bremse

Unbekannt

 · 27.02.2008

Einzeltest: SCX-5 Cantilever-Bremse

Mäßigen Biss und fummelige Montage von Cantilever-Bremsen haben wir schon öfter kritisiert. Bei der ”SCX-5” von Cane Creek gab es jedoch zumindest in Bezug auf die Bremswirkung keinen Grund zur Klage.

Mäßigen Biss und fummelige Montage von Cantilever-Bremsen haben wir schon öfter kritisiert. Bei der “SCX-5” von Cane Creek gab es jedoch zumindest in Bezug auf die Bremswirkung keinen Grund zur Klage. Wir fuhren die Bremse an drei Crossrennrädern, und sie bremste deutlich besser als andere Stopper dieses Typs. Sind die Züge korrekt verlegt und eingestellt, ist die “SCX-5” fast so gut dosierbar wie eine klassische Felgenbremse. Wirklich gut sind die grauen Cartridge- Bremsbeläge von Kool-Stop, deren relativ weiche Mischung bei Trockenheit überzeugt und bei Nässe nicht dramatisch abfällt. Weiterer Vorteil: Anders als viele andere Cantilever-kompatible Beläge reißen sie keine Alu-Späne aus den Bremsflanken. Lediglich Montage und Einstellung sind bauartbedingt weiterhin nicht Stand der Technik. Die “SCX-5” wiegt pro Einheit 160 Gramm (ohne Querzug) und kostet 35,90 Euro. Der komplette Satz für vorne und hinten kostet 69,90 Euro.

PLUS: hochwertige Ausführung mit Edelstahlschrauben; gute Beläge

MINUS: zeitaufwendige Montage

Infos: Cosmic Sports; Tel. 09 11/3 10 75 50; www.cosmicsports.de

(Foto: Daniel Simon)