Einzeltest: Radschuhe von Carnac

Schuhe Einzeltest: Radschuhe von Carnac

Unbekannt

 2/12/2010, Lesezeit: 1 Minute

Was nicht passt, wird passend gemacht, könnte das Motto von Carnac lauten. Der französische Schuhspezialist bietet Rennradschuhe nach Maß an. Eine Bestellung ist nur möglich, wenn Carnac mit seinem Messgerät gerade Station beim Händler vor Ort macht.

Die Füße werden dreidimensional vermessen, der Schuh individuell am PC farblich gestaltet und die Daten online an die Fabrik in Asien weitergeleitet. Für 2010 verspricht Carnac eine Lieferung in vier Wochen. Wir mussten alledings vier Monate warten, bis unser Testschuh in der Redaktion eintraf. Etwas eng, war das vorschnelle Urteil beim gefertigten Maßschuh. Doch beim Radfahren gab es keine störenden Druckpunkte, und der Schuh saß tatsächlich wie angegossen. Das getestete Modell “Helios” ist gut verarbeitet, wiegt 670 Gramm in Größe 42 und bietet eine optimale Belüftung. Besonders für Problemfüße ist das Konzept von Carnac eine gute Lösung.

PLUS: passt perfekt

MINUS: teuer; lange Lieferzeit

Preis: 445 Euro

Bezug/Info: Rivolta Deutschland, Telefon 07531/2845231, www.carnac-sport.com

Foto: Matthias Borchers